Petrus Lombardus

Petrus Lombardus (italienischPietro Lombardo, * um 1095/1100 in Lumellogno bei Novara; † 20. Juli 1160) war ein scholastischer Theologe, Leiter der Kathedralschule von Notre Dame in Paris und gegen Ende seines Lebens Bischof von Paris. Nach dem Titel seines Hauptwerkes, der vier Bücher der Sentenzen (einprägsame Aussprüche, Lehrsätze), wird er auch Magister sententiarum genannt.

mehr zu "Petrus Lombardus" in der Wikipedia: Petrus Lombardus

Geboren & Gestorben

Gestorben:
thumbnail
Petrus Lombardus, Scholastiker und Bischof (* 1100)

Kunst & Kultur

1193

Kultur:
thumbnail
um 1193: Handschrift der Magna glossatura des Petrus Lombardus in Paris

Religion

1327

thumbnail
(um) Durandus de San Porciano bringt seine Lectura (von 1303–07) des Sentenzenwerkes des Petrus Lombardus in die endgültige dritte Fassung.

1299

thumbnail
Der Dominikaner Wilhelm Petrus von Godino kommentiert an der Universität Paris die Sentenzen des Petrus Lombardus (bis 1301).

1159

thumbnail
Petrus Lombardus wird Bischof von Paris.

Europa

1148

thumbnail
Petrus Lombardus beginnt mit seinem Hauptwerk, den Libri quattuor sententiarum (bis 1152), dem bedeutendsten Sentenzenbuch des Mittelalters.

"Petrus Lombardus" in den Nachrichten