Pferdefleischskandal in Europa 2013

Beim Pferdefleischskandal in Europa 2013 wurden in verschiedenen europäischen Ländern als Rindfleischprodukte deklarierte Lebensmittel gefunden, die bis zu 100 % nicht deklariertes Pferdefleisch enthielten. Im Rahmen der Untersuchungen wurden teilweise auch nicht deklarierte Anteile von anderen Fleischsorten wie Schweinefleisch und Medikamente wie Phenylbutazon nachgewiesen. Betroffen waren insbesondere Tiefkühlkost und Soßen mit Hackfleisch wie Lasagne, Sauce Bolognese und ähnliche Produkte.

mehr zu "Pferdefleischskandal in Europa 2013" in der Wikipedia: Pferdefleischskandal in Europa 2013

Ereignisse > Soziales

2013

thumbnail
Pferdefleischskandal, Anfang Januar wurde in Europa Pferdefleisch in Rindfleisch entdeckt. (2010er)

Tagesgeschehen

thumbnail
Todmorden/Großbritannien: In der Grafschaft West Yorkshire werden im Zuge des Pferdefleischskandals drei Fleischverarbeiter festgenommen, die falsch deklarierte und mit Pferdefleisch versetzte Rindfleischprodukte auf den Markt gebracht haben sollen.
thumbnail
Paris/Frankreich: Nach dem Fund von Pferdefleisch in tiefgefrorener Lasagne nimmt das französische Unternehmen Findus, das von dem fleischverarbeitenden Unternehmen Spanghero beliefert wird, in mehreren europäischen Ländern Fertiggerichte aus dem Handel.

"Pferdefleischskandal in Europa 2013" in den Nachrichten