Philip Wiegratz

Philip Wiegratz (* 17. Februar 1993 in Magdeburg) ist ein deutscher Schauspieler.

mehr zu "Philip Wiegratz" in der Wikipedia: Philip Wiegratz

Geboren & Gestorben

Geboren:
thumbnail
Philip Wiegratz wird in Magdeburg geboren. Philip Wiegratz ist ein deutscher Schauspieler.

thumbnail
Philip Wiegratz ist heute 25 Jahre alt. Philip Wiegratz ist im Sternzeichen Wassermann geboren.

Erfolge, Titel, Orden & Ehrungen

2009

Auszeichnungen:
thumbnail
Deutscher Fernsehpreis: Förderpreis für Die Wölfe

Rundfunk, Film & Fernsehen

2013

2008

thumbnail
Film: Ki.Ka-Krimi.de: Chatgeflüster

2007

thumbnail
Filmografie: Die Wilden Hühner und die Liebe ist ein deutscher Kinderfilm aus dem Jahr 2007, nach dem Buch Die Wilden Hühner und die Liebe von Cornelia Funke. Es ist die Fortsetzung des Films Die Wilden Hühner. Während der erste Film vorwiegend die Handlung des dritten Buches (Die Wilden Hühner: Fuchsalarm) nacherzählt, entspricht der zweite Film in Titel und Inhalt dem fünften (und bisher letzten) Band der Reihe, wobei in kurzen Rückblenden auch Bezug auf den vierten Band Die Wilden Hühner und das Glück der Erde genommen wird.

Stab:
Regie: Vivian Naefe
Drehbuch: Marie Graf Uschi Reich
Produktion: Uschi Reich Peter Zenk
Musik: Annette Focks
Kamera: Peter Döttling
Schnitt: Hansjörg Weißbrich

Besetzung: Michelle von Treuberg, Lucie Hollmann, Paula Riemann, Jette Hering, Zsá Zsá Inci Bürkle, Jeremy Mockridge, Martin Kurz, Philip Wiegratz, Vincent Redetzki, Veronica Ferres, Svea Bein, Jessica Schwarz, Thomas Kretschmann, Oliver Stokowski, Benno Fürmann, Doris Schade, Ben Unterkofler, Jannis Niewöhner

2006

thumbnail
Filmografie: Die Wilden Hühner ist ein deutscher Kinder- und Jugendfilm aus dem Jahr 2006, nach der aus bisher fünf Bänden bestehenden Buchreihe Die Wilden Hühner von Cornelia Funke. Anders als der Titel vermuten lässt, wird zum überwiegenden Teil die Handlung des dritten Bandes Die Wilden Hühner: Fuchsalarm nacherzählt, wobei aus dem ersten Band nur der Moment der Bandengründung, übernommen wird. Die Aufnahme Wilmas in die Bande entstammt dem zweiten Band und wurde für den Film passend umgeschrieben. Neben der Kinofassung existiert eine zweiteilige Fernsehversion, die am 3. und 10. April 2011 im ZDF ausgestrahlt wurde.

Stab:
Regie: Vivian Naefe
Drehbuch: Güzin Kar Uschi Reich
Produktion: Uschi Reich Peter Zenk
Musik: Annette Focks
Kamera: Peter Döttling
Schnitt: Hansjörg Weißbrich

Besetzung: Michelle von Treuberg, Lucie Hollmann, Paula Riemann, Jette Hering, Zsá Zsá Inci Bürkle, Jeremy Mockridge, Martin Kurz, Philip Wiegratz, Vincent Redetzki, Veronica Ferres, Jessica Schwarz, Axel Prahl, Benno Fürmann, Doris Schade

"Philip Wiegratz" in den Nachrichten