Piero II. de’ Medici

Piero de’ Medici (* 15. Februar 1472 in Florenz; † 28. Dezember 1503 in Gaeta), genannt „der Unglückliche“, war der älteste Sohn Lorenzos des Prächtigen und regierte als dessen Nachfolger von 1492 bis 1494 Florenz. Sein Beiname stellt eine höfliche Umschreibung seines politischen Versagens dar, das der Herrschaft des Dominikaners Girolamo Savonarola den Weg ebnete.

mehr zu "Piero II. de’ Medici" in der Wikipedia: Piero II. de’ Medici

Italien

thumbnail
Der Herrscher von Florenz, Piero de’ Medici wird mit seinen Brüdern Giovanni und Giuliano und seinem Cousin Giulio aus der Stadt vertrieben, der Medici-Palast geplündert. Der Bußprediger Girolamo Savonarola übernimmt die Macht in Florenz. Die Medici gehen nach Bologna.

Geboren & Gestorben

thumbnail
Gestorben: Piero II. de’ Medici stirbt in Gaeta. Piero de’ Medici, genannt „der Unglückliche“, war der älteste Sohn Lorenzos des Prächtigen und regierte als dessen Nachfolger von 1492 bis 1494 Florenz. Sein Beiname stellt eine höfliche Umschreibung seines katastrophalen politischen Versagens dar, das der Herrschaft des fanatischen Dominikanermönchs Girolamo Savonarola den Weg ebnete.
thumbnail
Geboren: Piero II. de’ Medici wird in Florenz geboren. Piero de’ Medici, genannt „der Unglückliche“, war der älteste Sohn Lorenzos des Prächtigen und regierte als dessen Nachfolger von 1492 bis 1494 Florenz. Sein Beiname stellt eine höfliche Umschreibung seines katastrophalen politischen Versagens dar, das der Herrschaft des fanatischen Dominikanermönchs Girolamo Savonarola den Weg ebnete.

thumbnail
Piero II. de’ Medici starb im Alter von 31 Jahren. Piero II. de’ Medici war im Sternzeichen Wassermann geboren.

"Piero II. de’ Medici" in den Nachrichten