Piraterie

Bei Piraterie oder Seeräuberei handelt es sich um Gewalttaten, Eigentumsdelikte oder Freiheitsberaubungen, die zu eigennützigen Zwecken unter Gebrauch eines See- oder Luftfahrzeugs auf hoher See oder in anderen Gebieten verübt werden, die keiner staatlichen Gewalt unterliegen. Bis zu einer völkerrechtlichen Vertragsregelung 1958 wurden unter Piraterie meist dieselben Taten verstanden, soweit sie überhaupt auf See oder auch von See aus begangen wurden. Staatliche Maßnahmen stellen, selbst wenn sie unrechtmäßig sind, keine Piraterie dar. Heute sind solche Maßnahmen Kriegs- und Behördenschiffen vorbehalten, im Rahmen der Kaperei wurden sie bis 1856 jedoch auch von staatlich autorisierten Privaten (Freibeuter, Kaperfahrer) vorgenommen und waren dadurch in ihrer äußeren Erscheinungsform häufig nicht von Piraterie zu unterscheiden. Keine Piraterie im eigentlichen Sinn sind auch Strand-, Fluss- und Luftpiraterie.

mehr zu "Piraterie" in der Wikipedia: Piraterie

Geboren & Gestorben

thumbnail
Gestorben: José Dolores Estrada Vado stirbt in Managua. José Dolores Estrada Vado war ein Militär in Nicaragua, welcher 1856 bei der Hazienda San Jacinto die Filibustiere schlug.

1861

thumbnail
Gestorben: Johann Joachim Schümann stirbt in Lübeck. Johann Joachim Schümann war ein Lübecker Kapitän. Er veröffentlichte einen Bericht darüber, wie er 1817 der Gefangenschaft algerischer Piraten entkommen ist.

1844

thumbnail
Gestorben: Witwe Cheng stirbt. Die Witwe Cheng (Cheng I Sao, Cheng Shi und ähnlich) war eine Piratin, die Anfang des 19. Jh. im Südchinesischen Meer und an Südchinas Küste auftrat.

1835

thumbnail
Gestorben: Black Jack Anderson stirbt auf Middle Islands, Recherche-Archipels vor Western Australia, Australien. Black Jack Anderson war ein Schwarzamerikaner, der in den 1820/1830er Jahren an der Südküste Australiens als Pirat sein Unwesen trieb. Da er der einzige dokumentierte PiratAustraliens war, ist er in Australien sehr bekannt.

1821

thumbnail
Gestorben: Pierre Laffite stirbt in Dzilam de Bravo. Pierre Laffite oder Lafitte war ein Pirat im Golf von Mexiko. Er betrieb eine Schmiede in New Orleans und war der ältere Bruder von Jean Laffite.

Antike

67 v. Chr.

Römisches Reich:
thumbnail
Der römische Feldherr Pompeius beendet auf Basis der von Volkstribun Aulus Gabinius beantragten Lex Gabinia das Seeräuberunwesen vornehmlich Kilikischer Seeräuber im Mittelmeer. Die Piraten werden von Pompejus jedoch nicht gekreuzigt, sondern wie Menodoros zu Bundesgenossen gemacht. Einer von ihnen, Tarkondimotos I. wird zum König von Anazarbos erhoben.

Europa

thumbnail
Der PiratKlaus Störtebeker wird von der Hamburger Hansekogge Bunte Kuh vor Helgoland gestellt und gefangen genommen.

102 v. Chr.

thumbnail
Marcus Antonius Orator wird zum Praetor mit prokonsularischen Vollmachten für die Provinz Kilikien gewählt. Während seiner Amtszeit im Osten bekämpft Antonius die Piraten mit so großem Erfolg, dass der Senat ihm einen Triumphzug gewährt.

Skandinavien

1677

thumbnail
Französische Piraten überfallen die Färöer und plündern Tórshavn. Sie entwenden unter anderem die Kasse des Løgtings und schänden die Kirche zu Tórshavn. Die lädierte Kanzel von damals steht heute in der Kirche zu Hvalvík.

Kunst & Kultur

1879

Piraterie in der Kunst > Operette:
thumbnail
Die Piraten von Penzance von Arthur Sullivan und W. S. Gilbert, England

Arbeit, Werdegang, Werke & Leben

1906

Werk:
thumbnail
Das Flibustierbuch: Erlebnisse eines jungen Deutschen unter den Freibeutern. Mit Bildern v. Joh. Gehrts, Berlin u.a. (August Wilhelm Otto Niemann)

Gründungen, Ersturkundliche Erwähnungen & Auflösungen

2005

Gründung:
thumbnail
Swashbuckle (engl.: „Säbelrasseln“) ist eine 2005 gegründete US-amerikanischePiraten-Thrash-Metal-Band.

Einsätze > Aktuelle Auslandseinsätze der Bundeswehr

2008

thumbnail
Operation Atalanta - Bekämpfung der Piraterie vor der Küste Somalias – seit Dezember (Einsatzführungskommando der Bundeswehr)

Tagesgeschehen

thumbnail
Nukuʻalofa/Tonga: Vor der Inselgruppe von Nuku Island Vava'u wird das britische Kaperschiff Port-au-Prince entdeckt. Das Piratenschiff war am 1. Dezember 1806 gesunken.
thumbnail
Cotonou/Benin: Vor der Küste des Landes greifen Piraten den Öltanker „Cancale Star“ an, der einer deutschen Reederei gehört. Die Angreifer töten dabei einen ukrainischen Ingenieur
thumbnail
Somalia: Vor der Küste Somalias im Golf von Aden wird ein drittes deutsches Schiff, das einer Reederei aus Haren gehört und unter der Flagge von Antigua und Barbuda fährt, von Piraten gekapert. Damit befinden sich jetzt 19 Schiffe in der Hand von Piraten in Somalia.
thumbnail
Somalia: Vor der Küste Somalias werden erneut drei Schiffe durch Piraterie gekapert.

Rundfunk, Film & Fernsehen

2009

thumbnail
Film: 12 Meter ohne Kopf (vereinzelt auch: Zwölf Meter ohne Kopf) ist eine deutsche Abenteuer-Komödie aus dem Jahr 2009. Der Spielfilm behandelt das Leben des PiratenKlaus Störtebeker, dabei wird dessen Leben aber eher als Satire dargestellt. Regie bei dem Spielfilm führte Sven Taddicken. Der deutsche Kinostart war am 10. Dezember 2009.

Stab:
Regie: Sven Taddicken
Drehbuch: Matthias Pacht
Produktion: Stefan Schubert Björn Vosgerau Ralph Schwingel Uwe Kolbe
Musik: Christoph Blaser, Steffen Kahles
Kamera: Daniela Knapp
Schnitt: Andreas Wodraschke Alexander Dittner Florian Miosge

Besetzung: Ronald Zehrfeld, Matthias Schweighöfer, Franziska Wulf, Oliver Bröcker, Hinnerk Schönemann, Jacob Matschenz, Sascha Reimann, Jana Pallaske, Devid Striesow, Detlev Buck, Alexander Scheer, Milan Peschel, Simon Gosejohann, Achim Reichel

2003

thumbnail
Film: Fluch der Karibik (Originaltitel: Pirates of the Caribbean: The Curse of the Black Pearl; dt. Piraten der Karibik: Der Fluch der Black Pearl (Black Pearl = Schwarze Perle)) ist ein US-amerikanischer Piratenfilm der Walt Disney Pictures aus dem Jahr 2003, der von Jerry Bruckheimer produziert wurde und der erste Teil der gleichnamigen Filmreihe ist. Regie führte Gore Verbinski. Er erzählt die Geschichte des Piraten Captain Jack Sparrow, der das Piratenschiff Black Pearl wieder in seinen Besitz bringen will und dabei auf Will Turner trifft, welcher die entführte Elizabeth Swann retten will.

Stab:
Regie: Gore Verbinski
Drehbuch: Ted Elliott Terry Rossio Stuart Beattie Jay Wolpert
Produktion: Jerry Bruckheimer
Musik: Klaus Badelt
Kamera: Dariusz Wolski
Schnitt: Stephen E. Rivkin Arthur Schmidt Craig Wood

Besetzung: Johnny Depp, Orlando Bloom, Geoffrey Rush, Keira Knightley, Jack Davenport, Jonathan Pryce, Kevin R. McNally, Lee Arenberg, Mackenzie Crook, Damian O’Hare, Martin Klebba, David Bailie, Zoë Saldaña, Lauren Maher, Vanessa Branch, Ralph P. Martin, Giles New, Angus Barnett, Greg Elis, Isaac C. Singleton Jr., David Patykewich, Vince Lozano, Trevor Goddard, Treva Etienne, Brye Cooper, Finneus Egan, Michael Barry Jr.

Politik & Weltgeschehen

2009

thumbnail
7. März: Nach Unterzeichnung eines Abkommens mit der Europäischen Union werden Piraten, die vor der Küste Somalias aufgegriffen werden, an kenianische Strafverfolgungsbehörden überstellt.
thumbnail
Krimkrieg/Pariser Kongress: Piraterie wird in der Deklaration von Paris international als illegal geächtet.
thumbnail
Weitere Ereignisse weltweit: Bartholomew Roberts, letzter der großen Piratenkapitäne, wird bei einem Seegefecht mit der H.M.S. Swallow unter Captain Ogle an Bord seines Schiffes Royal Fortune tödlich verwundet, sein Leichnam wird noch während des Kampfes mit allen Waffen und Schmuckstücken dem Meer übergeben, seine Crew gerät in Gefangenschaft. Damit neigt sich das „Goldene Zeitalter“ der Piraterie seinem Ende zu.

1694

thumbnail
Pfälzischer Erbfolgekrieg: Die Stadt Dieppe wird durch das Bombardement einer niederländisch-englischen Flotte unter Admiral John Berkeley, der die Stellungen der im Ärmelkanal operierenden französischen Korsaren vernichten will, vollständig zerstört.
thumbnail
Ereignisse > Politik und Weltgeschehen: Die Republik der Sieben Vereinigten Provinzen verliert die Insel Formosa nach 38 Jahren Kolonialherrschaft an die Streitmacht des chinesischen Armeeführers und Piraten Koxinga. (1. Februar)

"Piraterie" in den Nachrichten