Pius VI.

Pius VI. (bürgerlich Giovanni Angelo Graf Braschi; * 25. Dezember1717 in Cesena, Kirchenstaat; † 29. August 1799 in Valence) war Papst von 1775 bis 1799. Er war ab 1758 Priester und ab 1773 Kardinal. Sein Pontifikat gehört mit 24 Jahren zu den längsten der Kirchengeschichte.

mehr zu "Pius VI." in der Wikipedia: Pius VI.

Europa

thumbnail
Napoleon Bonaparte erzwingt mit seinen Truppen den Vertrag von Tolentino mit Papst Pius VI., was für den Kirchenstaat Gebietsabtretungen an Frankreich bedeutet.

Geboren & Gestorben

Gestorben:
thumbnail
Pius VI. stirbt in Valence. Pius VI. war Papst von 1775 bis 1799. Er war seit 1758 Priester und seit 1773 Kardinal. Sein Pontifikat gehört mit 24 Jahren zu den längsten der Kirchengeschichte.
Geboren:
thumbnail
Pius VI. wird in Cesena, Kirchenstaat geboren. Pius VI. war Papst von 1775 bis 1799. Er war seit 1758 Priester und seit 1773 Kardinal. Sein Pontifikat gehört mit 24 Jahren zu den längsten der Kirchengeschichte.

thumbnail
Pius VI. starb im Alter von 81 Jahren. Pius VI. war im Sternzeichen Steinbock geboren.

Religion

1791

thumbnail
10. März: Papst Pius VI. verurteilt die in Frankreich eingeführte Zivilverfassung. In der Französischen Revolution wurden am 12. Juli 1790 neue Diözesen gebildet, die Geistlichen zu Beamten des Staates und ferner zur Eidesleistung auf die Verfassung verpflichtet.
thumbnail
Papst Pius VI. weilt in Augsburg und feiert in der Basilika St. Ulrich und Afra eine Messe.
thumbnail
Giovanni Angelo Graf Braschi wird zum Papst gewählt und nimmt den Namen Pius VI. an. Sein erster Akt ist die Unterzeichnung der päpstlichen Bulle Editto sopra gli Ebrei.

"Pius VI." in den Nachrichten