Poder Democrático Social

Poder Democrático Social (abgekürzt Podemos) ist eine politische Partei in Bolivien.

Sie entstand im Vorfeld der Generalwahlen im Dezember 2005 und bildet eine breite Sammlungsbewegung der westlich orientierten Mittel- und Oberschicht in Bolivien. Führende Vertreter stammen aus der national-konservativen ADN wie auch aus der sozialdemokratischen MIR (Movimiento de Izquierda Revolucionaria), die zu diesen Wahlen nicht antrat. Mit knapp 29 % ist Podemos zweitstärkste Kraft im bolivianischen Kongress.

mehr zu "Poder Democrático Social" in der Wikipedia: Poder Democrático Social

Tagesgeschehen

thumbnail
Bolivien : Nach einer 15 Stündigen Sitzung verabschieden unter militärischem Schutz drei Drittel der Abgeordnete die neue Verfassung Boliviens. In einen Versuch dies zu boykottieren erscheinen bei der Sitzung die oppositionellen Abgeordneten der Partei Poder Democrático Social (PODEMOS) nicht. Die Bevölkerung der Stadt Sucre versucht durch Massenproteste die Einigung zu verhindern bis es in der Verfassung steht, dass sie ihren Status als Hauptstadt und Regierungssitz wiederbekommen. Durch hartes Eingreifen der Polizei werden 3 Menschen umgebracht. Später müssen die Polizei und das Militär, sowie die Abgeordneten aus der Stadt fliehen. Das Polizeipräsidium und andere Einrichtungen wurden durch Feuer und Randale schwer beschädigt. Die Abgeordneten flohen in die Hochlandstadt Oruro.

"Poder Democrático Social" in den Nachrichten