Polanen

Die Polanen (lateinischPolani, Poleni, Paliani, polnischPolanie) waren nach traditioneller Forschungsmeinung ein in Großpolen seit dem 8. Jahrhundert ansässiger westslawischer Stamm, an dessen Spitze die Piasten ab den 960er Jahren dem ersten historisch belegbaren Herrschaftsverband im heutigen Polen vorgestanden hätten. Auf dem Namen dieses Stammes wird die Bezeichnung der Polen als Volk zurückgeführt.

Die neuere Forschung geht inzwischen zunehmend davon aus, dass es keinen Stamm der Polanen gegeben hat. Vielmehr sei die sächsische Fremdbezeichnung als Polanen das Ergebnis der um das Jahr 1000 vollendeten piastischen Herrschaftsgründung gewesen und nicht der ursprüngliche Name eines Personenverbandes, von dem diese Entwicklung zum Ende des 9. Jahrhunderts seinen Ausgang nahm.

mehr zu "Polanen" in der Wikipedia: Polanen

Religion

966 n. Chr.

thumbnail
Der Fürst der Polanen und Herzog von Polen, Mieszko I., lässt sich nach römisch-katholischer Art taufen, damit muss auch sein Volk den neuen Glauben annehmen.

Geboren & Gestorben

Gestorben:
thumbnail
Mieszko I. stirbt. Mieszko I. aus der Herrscherfamilie der Piasten war der erste historisch nachweisbare Fürst der Polanen und ab etwa 960 Herzog von Polen. Der Name "Piasten" bezieht sich auf ihren legendären Stammvater Piast.

922 n. Chr.

Geboren:
thumbnail
Mieszko I. wird /945 geboren. Mieszko I. aus der Herrscherfamilie der Piasten war der erste historisch nachweisbare Fürst der Polanen und ab etwa 960 Herzog von Polen. Der Name "Piasten" bezieht sich auf ihren legendären Stammvater Piast.

"Polanen" in den Nachrichten