Zweiter Nordischer Krieg

thumbnail
Vertrag von Wehlau, Kurfürst Friedrich Wilhelm von Brandenburg wechselt im zweiten Nordischen Krieg auf die Seite Polens.

Großer Türkenkrieg / Zweite Wiener Türkenbelagerung

thumbnail
Einen Tag nach Eintreffen der Hauptarmee (300.000 Mann) lehnt Wien die Kapitulation ab (kaum 10.000 Verteidiger). Die Zweite Wiener Türkenbelagerung beginnt. Erst spät kommt eine Allianz des Kaisers mit Polen, Bayern und Sachsen zustande.

Deutsches Reich

thumbnail
Freundschafts- und Nichtangriffspakt zwischen Deutschland und Polen.

Das Deutsche Reich & dessen Expansion

thumbnail
Das Auswärtige Amt des Deutschen Reiches verfügt die „vollständige Ausweisung aller Juden polnischer Staatsangehörigkeit“. Noch am selben Abend beginnt die Gestapo in Deutschland in aller Öffentlichkeit mit den Verhaftungen. In der „Polenaktion“ werden in der folgenden Nacht 17.000 jüdische Männer, Frauen und Kinder nach Polen deportiert.

Zweiter Weltkrieg

thumbnail
Verkleidete SS-Angehörige fingieren einen polnischen Überfall auf den Sender Gleiwitz und liefern damit die Rechtfertigung für den Kriegsangriff auf Polen am folgenden Morgen.

Gesellschaft und Politik > Städtepartnerschaften

1987

thumbnail
Polen Stargard Szczeci?ski (Stargard in Pommern), Polen, seit (Stralsund)

Politik > Städte- bzw. Gemeindepartnerschaften

1990

thumbnail
Polen? Wodzis?aw ?l?ski (ehem. Loslau; Polen), seit (Gladbeck)

Politik und Verwaltung > Städtepartnerschaften

1991

thumbnail
PolenKalisz/Kalisch , seit (Hamm)

1989

thumbnail
PolenOppeln, Polen, seit (Mülheim an der Ruhr)

Politik und Gesellschaft > Städtepartnerschaften

1992

thumbnail
Wa?cz, Polen seit (Werne)

Politik > Städtepartnerschaften und -freundschaften

1992

thumbnail
Che?mno nad Wis??, Polen (dt. Kulm an der Weichsel) seit (Hann. Münden)

Politik > Partnerschaften und Patenschaften

1993

thumbnail
PolenCzaplinek, ehemals Tempelburg (Pommern), Polen, seit (Bad Schwartau)

1993

thumbnail
Polen Zielona Góra (fr. Grünberg)/Polen (Verden (Aller))

Politik > Partnerstädte

2001

thumbnail
Polen Wa?brzych in der Woiwodschaft Niederschlesien, Polen seit dem 4. Juni (Dnipropetrowsk)

1994

thumbnail
Sopot, Polen seit 4. Juni (Ratzeburg)

1993

thumbnail
Polen Bia?ogard in Polen, seit (Teterow)

1993

thumbnail
Polen Mr?gowo, nordöstliches Polen – seit (Grünberg (Hessen))

1989

thumbnail
Polen Stolp/S?upsk , seit 26. Juni (Archangelsk)

Chronologie der Besuche

Politik > Partnerschaften

2002

thumbnail
Katy Wroclawskie, Polen? Polen (Biblis)

1998

thumbnail
Liniewo in Polen seit (Ebsdorfergrund)

1961

thumbnail
Polen Kreis Wohlau (Wo?ów), Schlesien , Patenschaft seit (Hilden)

Politik > Paten- und Partnerschaften

Politik

thumbnail
77 % der Polen stimmen für den Beitritt in die EU
thumbnail
10. Juni: Papst Johannes Paul II. unternimmt seine 1. Apostolische Reise nach Polen

Politik > Gemeindepartnerschaften

2005

thumbnail
Go?a?cz, seit (Samtgemeinde Ilmenau)

1999

thumbnail
Gemeinde Lasowice Wielkie im Landkreis Kluczbork in der Woiwodschaft Opole, Polen, seit (Holle)

1992

thumbnail
Gemeinde W?adys?awowo , seit (Lamstedt)

1992

thumbnail
Syców , Gemeindefreundschaft (Malsch (Landkreis Karlsruhe))

Politik > Städtepartnerschaft

2006

thumbnail
Luzino, Polen, seit (Stolzenau)

2005

thumbnail
Mi?om?yn in Polen, seit August (Klötze)

Politik > Partnergemeinden

2006

thumbnail
Grabów nad Prosn? seit (Emlichheim)

Ereignisse > Politik und Weltgeschehen

thumbnail
Tag der drei Präsidenten in Polen. Das Amt des Staatsoberhauptes wurde an diesem Tag kommissarisch aufeinanderfolgend von Bronis?aw Komorowski, Bogdan Borusewicz und Grzegorz Schetyna ausgeübt. (8. Juli)
thumbnail
In Polen gewinnt der Nationalkonservative Lech Kaczy?ski die Stichwahl um das Präsidentenamt gegen Donald Tusk, der im ersten Wahlgang die meisten Stimmen erhalten hatte. (23. Oktober)
thumbnail
In einer zweiten Phase der NATO-Osterweiterung treten nach Polen, Tschechien und Ungarn am 12. März auch die ehemaligen Warschauer-Pakt-Staaten Bulgarien, Estland, Lettland, Litauen, Rumänien, die Slowakei und Slowenien der NATO bei. (29. März)
thumbnail
In Polen stimmen 77 Prozent der Wähler in einem Referendum für den Beitritt in die EU. (8. Juni)
thumbnail
Die ehemaligen Warschauer-Pakt-Staaten Polen, Tschechien und Ungarn treten in der ersten Phase der NATO-Osterweiterung der NATO bei. (12. März)

1997

thumbnail
Das neu gegründete Wahlbündnis Akcja Wyborcza Solidarno?? von Marian Krzaklewski siegt bei den Parlamentswahlen in Polen. (21. September)

1946

thumbnail
Beim Pogrom von Kielce in Polen kommt es zu einem der größten und bis heute nicht vollständig aufgeklärten antijudaistischen Ausschreitungen in Europa nach Ende des Zweiten Weltkriegs. (4. Juli)
thumbnail
Józef Pi?sudski wird zum kommissarischen Staatsoberhaupt des unabhängigen Polen ernannt. (14. November)

Politik & Weltgeschehen

2011

thumbnail
Polen übernimmt Präsidentschaft der EU.
thumbnail
Warschau/Polen: In seiner ersten Regierungserklärung kündigt Polens neuer Ministerpräsident Donald Tusk die rasche Ratifizierung des Vertrags von Lissabon, die Einführung des Euro und bessere Beziehungen zu den Nachbarn Deutschland und Russland an.
thumbnail
Infolge eines Streits mit Weißrussland unterbricht Russland die Erdgaslieferungen über die Druschba-Trasse nach Deutschland, Polen, Tschechien, der Slowakei und Ungarn bis zum 9. Januar.
thumbnail
In Polen tritt Lech Wałęsa aus der einst von ihm gegründeten Gewerkschaft Solidarność wegen deren Unterstützung der gegenwärtigen polnischen Regierung im Wahlkampf aus.
thumbnail
Flaggentag in Polen wird eingeführt
thumbnail
In Polen gilt für Investitionen ab sofort das EU-Recht
thumbnail
Die Außenminister Joschka Fischer (Deutschland), Dominique de Villepin (Frankreich) und Włodzimierz Cimoszewicz (Polen) treffen sich im Rahmen des Weimarer Dreiecks.

2004

thumbnail
23. März: Bundeskanzler Gerhard Schröder besucht Warschau, Polen
thumbnail
Parlamentswahlen in Polen.
thumbnail
Aleksander Kwaśniewski wird als Staatspräsident in Polen im Amt bestätigt
thumbnail
Polen reduziert im Rahmen einer Verwaltungsreform die Anzahl der Regionen (Woiwodschaften) von 49 auf 16.

1999

thumbnail
12. März: NATO-Osterweiterung: Polen, Tschechien und Ungarn treten der NATO bei
thumbnail
Unterzeichnung der Versöhnungserklärung zwischen Polen und Ukraine
thumbnail
Polen tritt der OECD bei.
thumbnail
Zweiter Wahlgang der Präsidentschaftswahl in Polen. Aleksander Kwaśniewski wird zum Staatspräsidenten gewählt.
thumbnail
Verfassungsänderung in Polen

1991

thumbnail
Februar: Visegrád-Abkommen zur engeren Kooperation zwischen Polen, Ungarn und der Tschechoslowakei. Damit begründen sie das ostmitteleuropäische Pendant zur Benelux
thumbnail
Die Unterzeichnung des Deutsch-Polnischen Grenzvertrags zwischen Deutschland und Polen findet statt.
thumbnail
Wojciech Jaruzelski wird erster Staatspräsident und Tadeusz Mazowiecki Ministerpräsident in Polen.
thumbnail
Bei den ersten demokratischen Parlamentswahlen in Polen gewinnt das „Bürgerkomitee“ und Tadeusz Mazowiecki (Solidarność) wird designierter erster nicht-kommunistischer Ministerpräsident. Mit dieser Wahl beginnt die politische Wende im Ostblock.
thumbnail
Wiederzulassung der Solidarność in Polen
thumbnail
Verbot von Solidarność in Polen durch ein neues Gewerkschaftsgesetz
thumbnail
(bis 22. Juli 1983): In Warschau verhängt Wojciech Jaruzelski, der neue Partei- und Staatschef in Polen, das Kriegsrecht. Die GewerkschaftSolidarität“ wird verboten
thumbnail
In Polen fordert die Gewerkschaft Solidarität zum Abschluss ihres Kongresses in Danzig freie Parlamentswahlen, die Arbeiterselbstverwaltung und gleiche Rechte für jedermann.
thumbnail
Demokratisierungsprozess in Polen: mit Stanislaw Kania wird als erster Parteichef der Polnischen Vereinigten Arbeiterpartei in geheimer Wahl erneut gewählt.
thumbnail
In Polen wird die neue Gewerkschaft privater polnischer Bauern auch juristisch anerkannt.
thumbnail
Józef Pińkowski tritt als Ministerpräsident von Polen zurück, Nachfolger wird am 11. Februar Verteidigungsminister General Wojciech Jaruzelski, der ein 10-Punkte-Programm zur Sanierung der polnischen Wirtschaft vorlegt.
thumbnail
Der polnische Parteichef Edward Gierek sagt die für den 19./20. August geplanten Gespräche mit dem deutschen Bundeskanzler Helmut Schmidt wegen der „angespannten innenpolitischen Situation“ in Polen ab.
thumbnail
In der Danziger Lenin-Werft beginnt ein Streik, der sich auf ganz Polen ausweitet. Die Forderungen: Mehr Freiheit und bessere Lebensqualität. Siehe auch: August-Streiks 1980 in Polen
thumbnail
Doppelbesteuerungsabkommen zwischen der Bundesrepublik Deutschland und Polen
thumbnail
Aufnahme diplomatischer Beziehungen zwischen der Bundesrepublik Deutschland und Polen
thumbnail
Polen und die DDR führen den pass- und visafreien Grenzverkehr ein.
thumbnail
22. Dezember: Arbeiteraufstand in Polen (vor allem Danzig (Gdańsk), Gdingen (Gdynia) und Stettin (Szczecin)) mit Streik, Massendemonstrationen und Versammlungen wegen massiver Preiserhöhungen. Während heftiger Auseinandersetzungen von Streikenden mit Polizei und Militär kommen mehrere Menschen ums Leben oder werden verletzt.
thumbnail
Unterzeichnung des Warschauer Vertrags durch die Bundesrepublik Deutschland und Polen
thumbnail
Der sowjetische Marschall Konstantin Rokossowski wird Verteidigungsminister Polens.
thumbnail
Die DDR tauscht die diplomatischen Vertreter mit Bulgarien, der ČSR, Polen, Ungarn, Rumänien und der Volksrepublik China aus.
thumbnail
Der stellvertretende polnische Ministerpräsident und Führer der Bauernpartei, Stanislaw Mikolajczik, flieht nach Repressalien der Kommunisten gegen seine Partei in den Westen. Den gleichen Schritt unternimmt Zoltán Pfeiffer, Vorsitzender der Unabhängigen Partei in Ungarn.
thumbnail
Die polnische Regierung kündigt das Konkordat mit dem Vatikan.
thumbnail
Bolesław Bierut wird Staatspräsident Polens.
thumbnail
Bei den ersten Parlamentswahlen in Polen erhält der kommunistisch dominierte „Demokratische Block“ aus Arbeiterpartei, Sozialistischer Partei, Volkspartei und Demokratischer Partei offiziellen Angaben zufolge 80,1% der Stimmen. Kritiker sprechen jedoch von massiven Wahlfälschungen, tatsächlich habe der Block lediglich 50% erreicht.
thumbnail
Im Zweiten Frieden von Thorn muss der Deutschritterorden Pommerellen, das Kulmer Land und Elbing abtreten und die Oberhoheit des polnischen Königs Kasimir IV. anerkennen.
thumbnail
Der Friede von Brest gleicht die Interessen des Deutschen Ordens mit Polen und Litauen aus.
thumbnail
wurde zwischen Polen und Litauen die Union von Horodłogeschlossen.
thumbnail
In Polen sterben mit dem Tod Kasimirs III. die Piasten in der Königslinie aus, die polnische Krone geht an das Haus Capet-Anjou aus Ungarn (siehe auch Ludwig von Ungarn).

1340

thumbnail
Die Ukraine zerfällt nach dem Aussterben des Hauses Roman. Lemberg fällt an Polen.

1004

thumbnail
Herbst: Heinrich II. belagert die Burg Bautzen und übernimmt sie von den Polen.

Politik > Städtepartnerschaften

2012

thumbnail
Polen? Landgemeinde Lidzbark Warminski , seit dem 10.? Oktober (Rhede (Ems))

2012

thumbnail
PolenMogilno, Polen seit (Engelskirchen)

2008

thumbnail
Polen P?o?sk, Polen (Wolgograd)

2007

thumbnail
Pobiedziska, Polen, seit (Marktheidenfeld)

2006

thumbnail
Goluchow , seit Juli (Bad Zwischenahn)

2006

thumbnail
Polen? Bydgoszcz , seit (Wilhelmshaven)

2005

thumbnail
Polen Glogau in Niederschlesien , seit dem 1. Oktober (Riesa)

2005

thumbnail
Polen? ?ód?, Polen (Denizli)

2005

2004

thumbnail
Polen? Pieszyce , seit (Schortens)

2003

thumbnail
PolenJarocin, Polen, seit 24. Oktober (Schlüchtern)

2001

thumbnail
Grodzisk Wielkopolski, , Partnerschaft seit (Delligsen)

2001

thumbnail
Zalewo (Saalfeld) seit (Saalfeld/Saale)

2001

thumbnail
Rawicz (deutsch: Rawitsch, Polen? Polen) – seit (Eilenburg)

2001

thumbnail
PolenMilicz (Militsch) , seit (Lohr am Main)

2000

thumbnail
Mosina, Polen, seit (Seelze)

2000

thumbnail
Polen Wolbrom, Polen, (Woiwodschaft Kleinpolen), seit (Waltershausen)

2000

thumbnail
PolenBrzeg in Polen seit (Goslar)

2000

thumbnail
PolenWarschau , seit (Hanoi)

1999

thumbnail
Kalisz Pomorski (Kallies) in Polen, seit (Kaltenkirchen)

1999

thumbnail
PolenWarschau, Polen (Paris)

1998

thumbnail
Z?bkowice ?l?skie , seit (Wiesloch)

1998

thumbnail
Polen S?ubice
, seit (Heilbronn)

1998

thumbnail
Opalenica, Polen, seit 3. Oktober (Königslutter am Elm)

1997

thumbnail
P?oty, Polen, Bezirk Stettin, seit (Niebüll)

1997

thumbnail
Proskau, Woiwodschaft Oppeln, Polen? Polen, seit dem 4. Oktober (Hünfeld)

1996

thumbnail
Dziwnów, ehem. Berg-Dievenow, in Polen, seit (Werneuchen)

1996

thumbnail
Uj?cie, Polen, seit (Krakow am See)

1995

thumbnail
Polen Jelenia Góra, Polen, seit (Erftstadt)

1995

thumbnail
Polen? Malbork (dt. Marienburg) seit (Nordhorn)

1995

thumbnail
Racibórz (Ratibor) (Polen, Schlesien), seit (Rendsburg)

1994

thumbnail
Freundschaftsbund mit Ku?nia Raciborska (Ratiborhammer) in Polen seit (Kelheim)

1993

thumbnail
Góra (Polen, deutsch: Guhrau), seit (Herzberg am Harz)

1993

thumbnail
Polen Bielsko-Bia?a , seit (Besançon)

1992

thumbnail
PolenCieszyn/Teschen, Polen, seit (Luzern)

1992

1992

thumbnail
Polen Paczków (dt. Patschkau), Polen seit (Einbeck)

1992

thumbnail
Nowa Sól (dt. Neusalz an der Oder) in Polen seit (Senftenberg)

1992

thumbnail
PolenGliwice, Polen (Dessau-Roßlau)

1992

thumbnail
Ozimek, Polen seit (Heinsberg)

1992

thumbnail
Bierawa, Polen, seit (Ostfildern)

1991

thumbnail
Mi?dzyrzecz , seit (Haren (Ems))

1991

thumbnail
PolenKattowitz , seit (Köln)

1991

thumbnail
Sopot, Polen, seit 17. April (Frankenthal (Pfalz))

1991

thumbnail
Polen? Krakau, Polen – seit (Frankfurt am Main)

1991

thumbnail
PolenNowa Ruda, Polen, seit (Castrop-Rauxel)

1990

thumbnail
Koszalin (Köslin, Polen) seit (Neumünster)

1990

thumbnail
Polen? Czerwie?sk, , seit (Rothenburg ob der Tauber)

1990

thumbnail
Polen? Czerwie?sk , seit (Rothenburg ob der Tauber)

1989

thumbnail
Polen Zamo??, Polen (Schwäbisch Hall)

1989

thumbnail
Polen? Warschau , seit (Düsseldorf)

1988

thumbnail
Lublin, Polen seit (Nancy)

1988

thumbnail
Polen? P?ock, Polen, seit (Darmstadt)

1988

thumbnail
Polen ?ód?, Polen, seit (Stuttgart)

1984

thumbnail
PolenLeszno , seit (Suhl)

1984

thumbnail
Nowy S?cz , seit (Schwerte)

1980

thumbnail
Polen? Boles?awiec – seit (Pirna)

1980

thumbnail
Gryfów ?l?ski (dt. Greiffenberg), Polen, seit (Bischofswerda)

"Polen" in den Nachrichten