Poliomyelitis

Die Poliomyelitis (griech.πολιός ‚grau‘, μυελός ‚Mark‘), oft auch kurz Polio, deutsch (spinale) Kinderlähmung oder Heine-Medin-Krankheit genannt, ist eine von Polioviren vorwiegend im Kindesalter hervorgerufene Infektionskrankheit. Sie befällt Motoneurone und bleibt in einer großen Anzahl der Fälle symptomlos, kann jedoch auch zu schwerwiegenden, bleibenden Lähmungen führen. Diese betreffen häufig die Extremitäten. Der Befall der Atemmuskulatur ist tödlich, dies führte zu den ersten maschinellen Beatmungsverfahren. Auch Jahre nach einer Infektion kann die Krankheit wieder auftreten.

Das Virus wird meist durch Schmierinfektion (Urin oder Stuhl) übertragen, aber auch Tröpfcheninfektionen sind möglich. Der Mensch ist sein einziger natürlicher Wirt.

mehr zu "Poliomyelitis" in der Wikipedia: Poliomyelitis

Geboren & Gestorben

thumbnail
Gestorben: Hilary Koprowski stirbt in Philadelphia. Hilary Koprowski war ein polnisch-amerikanischer Virologe und Immunologe. Er war der Entdecker der ersten Polioschutzimpfung mit lebenden Viren.
thumbnail
Gestorben: Marguerite Vogt stirbt in La Jolla, Kalifornien. Marguerite Vogt war eine Krebsforscherin und Virologin. Bekannt wurde sie durch ihre Forschungen auf dem Gebiet der Poliomyelitis und ihre Krebsforschungen am Salk Institute for Biological Studies.
thumbnail
Gestorben: Isabel Morgan stirbt. Isabel Merrick Morgan (auch Morgan Mountain) war eine US-amerikanische Virologin an der Johns-Hopkins-Universität, die? – in einer Forschungsgruppe mit David Bodian und Howard Howe? – einen Versuchsimpfstoff entwickelte, der Affen gegen Kinderlähmung schützte. Sie war die Tochter von Thomas Hunt Morgan und Lilian Vaughan Sampson.
thumbnail
Gestorben: Jonas Salk stirbt in La Jolla, Kalifornien. Jonas Edward Salk war ein US-amerikanischer Arzt und Immunologe. Er entwickelte den inaktivierten Polioimpfstoff gegen Kinderlähmung (Polio).
thumbnail
Gestorben: David Bodian stirbt in Baltimore. David Bodian war ein US-amerikanischer Mediziner und Wissenschaftler an der Medizinischen Fakultät der Johns Hopkins Universität, der in der Polioforschung arbeitete. In den frühen 1940er Jahren half er mit, die Grundlagen für die Polioimpfungen von Salk und Sabin zu schaffen.

Vertonung

1950

thumbnail
von Douglas Lilburn (Die Weise von Liebe und Tod des Cornets Christoph Rilke)

Wissenschaft & Technik

thumbnail
In den USA wird der Salk-Impfstoff gegen Kinderlähmung erfolgreich getestet.

Tagesgeschehen

thumbnail
Nigeria. Geistliche Führer haben die Polio-Impfungen in Nigeria gestoppt. Sie wollen Gerüchte über eine Verseuchung des Impfstoffes prüfen. Die Weltgesundheitsorganisation hat Nigeria zum Zentrum ihrer Polio-Kampagne gemacht, da dort eine Ausbreitung droht.
thumbnail
Indien: Die indische Regierung beginnt mit einer groß angelegten Impfkampagne gegen Poliomyelitis, bei der innerhalb von sechs Tagen rund 160 Mio. Menschen geimpft werden sollen.

Gründungen, Ersturkundliche Erwähnungen & Auflösungen

2004

thumbnail
Gründung: Staff Benda Bilili war eine Band aus dem Zentrum der kongolesischen Hauptstadt Kinshasa, die aus einem Straßenmusiker-Projekt körperbehinderter Menschen hervorging, die als Polio-Opfer mit ihren selbstgebauten Rollstühlen, teilweise als Obdachlose, im Bereich des Zoos von Kinshasa lebten. Sie standen im Zentrum eines französischen Dokumentarfilms namens „Benda Bilili!“ (Lingála für Öffne dein Bewusstsein! oder auch Das Verborgene sichtbar machen!). Es gelang ihnen, einen Plattenvertrag zu erhalten und ein Debütalbum aufzunehmen, wodurch sie der Obdachlosigkeit entkamen und internationale Bekanntheit erlangten.

Bischöfe von Ituiutaba

2007

thumbnail
Francisco Carlos da Silva, seit (Bistum Ituiutaba)

Rundfunk, Film & Fernsehen

2005

thumbnail
Film: Warm Springs ist ein US-amerikanischer Fernsehfilm aus dem Jahr 2005. Das Drama unter der Regie von Joseph Sargent widmet sich dem Umgang des späteren US-Präsidenten Franklin D. Roosevelt (1882–1945) mit seinem damals als Poliomyelitis angesehen Leiden.

Stab:
Regie: Joseph Sargent
Drehbuch: Margaret Nagle
Produktion: Chrisann Verges
Musik: Bruce Broughton

Besetzung: Kenneth Branagh, Cynthia Nixon, Kathy Bates, Tim Blake Nelson

1957

thumbnail
Film: Die heilige Johanna ist ein US-amerikanisch-britischer Historienfilm aus dem Jahre 1957 nach dem gleichnamigen Drama von George Bernard Shaw. Der Film wurde am 12. April 1957 in Paris uraufgeführt. Die Aufführung war Teil einer Wohltätigkeitsveranstaltung für Opfer von Kinderlähmung. In Deutschland erschien er am 27. September des gleichen Jahres erstmals in den Kinos.

Stab:
Regie: Otto Preminger
Drehbuch: Graham Greene
Produktion: Otto Preminger
Musik: Mischa Spoliansky
Kamera: Georges Périnal
Schnitt: Helga Cranston

Besetzung: Jean Seberg, Richard Widmark, Richard Todd, Anton Walbrook, John Gielgud, Harry Andrews, Archie Duncan, Felix Aylmer, Barry Jones, Kenneth Haigh, Finley Currie, Bernard Miles

1955

thumbnail
Film: Unterbrochene Melodie (Originaltitel: Interrupted Melody) ist ein biographischer Film aus dem Jahr 1955 über den Kampf der australischen Opernsängerin Marjorie Lawrence mit Kinderlähmung. Die Regie führte Curtis Bernhardt, die Hauptrollen spielten Glenn Ford, Eleanor Parker und Roger Moore.

Stab:
Regie: Curtis Bernhardt
Drehbuch: William Ludwig
Produktion: Jack Cummings
Musik: Adolph Deutsch
Kamera: Joseph Ruttenberg
Schnitt: John D. Dunning

Besetzung: Glenn Ford, Eleanor Parker, Roger Moore, Cecil Kellaway, Peter Leeds, Evelyn Ellis, Walter Baldwin, Ann Codee, Leopold Sachse, Stephen Bekassy, Bess Flowers, Doris Lloyd, Stuart Whitman

Geschichte > Aktuelle Fälle von Polio

2013

thumbnail
erlitt die Polio-Eradikation einen Rückschlag, durch den wieder erstmaligen Auftritt von Polio in Somalia, bei einem 32 Monate alten Mädchen. Seit 2004 war das Land Polio-frei.

2012

thumbnail
wurden weltweit weitere 175 Neuerkrankungen registriert, mehr als die Hälfte der Fälle in Nigeria, die übrigen in Afghanistan, Pakistan und Tschad.

2011

thumbnail
kam es zu mehreren Dutzend Erkrankungen in Pakistan und – infolge von Verschleppungen der Erreger – auch zu mehreren Erkrankungen in der Provinz Xinjiang der VR China. China hatte zuvor letztmals 1999 Fälle gemeldet und reagierte mit einer Massenimpfung, die in fünf Impfrunden 43 Millionen Impfdosen umfasste, und nach anderthalb Monaten wurde der letzte Fall gemeldet. China ermittelte Kosten in Höhe von etwa 26 Millionen US-Dollar für die direkte Bekämpfung des Ausbruchs.

2006

thumbnail
trat die Poliomyelitis im Norden Nigerias – einem Gebiet, in dem Poliowildviren des Typs I und III zirkulieren – in einem größeren Ausbruch auf. Die Ursache bestand in zur Impfung verwendeten attenuierten Viren des Typs II, die durch Mutation wieder virulent wurden und sich aufgrund der lokal unzureichenden Immunität ausbreiten konnten. Laut Forschern könnten die 69 bestätigten Fälle und die Politik der Weltgesundheitsorganisation, die dies erst im September 2007 publizierte, die Ausrottung der Krankheit behindern.

"Poliomyelitis" in den Nachrichten