Posttraumatische Belastungsstörung

Die Posttraumatische Belastungsstörung(PTBS) oder Posttraumatische Belastungsreaktion (PTBR) zählt zu den psychischen Erkrankungen. Einer PTBS gehen definitionsgemäß ein oder mehrere belastende Ereignisse von außergewöhnlichem Umfang oder katastrophalem Ausmaß (psychisches Trauma) voran. Dabei muss die Bedrohung nicht unbedingt direkt die eigene Person betreffen, sondern sie kann auch nur bei anderen beobachtet und erlebt worden sein (z. B. als Zeuge eines schweren Unfalls oder einer Gewalttat).

Die PTBS tritt in der Regel innerhalb eines halben Jahres nach dem traumatischen Ereignis auf und geht mit unterschiedlichen psychischen und psychosomatischen Symptomen einher. Häufig treten im Verlauf einer PTBS noch weitere Begleiterkrankungen (Komorbidität) und -beschwerden auf (in bis zu 90 % der Fälle). Oftmals kommt es – neben den typischen PTBS-Grundsymptomen einer vegetativen Übererregbarkeit und des Wiedererlebens traumatischer Erinnerungen (oder von Erinnerungsfragmenten), sogenannten Flashbacks – auch zu einem Gefühl von „emotionaler Taubheit“ (Numbing) und der Hilflosigkeit und zu einer Erschütterung des Ich- und Weltverständnisses durch das traumatische Erleben.

mehr zu "Posttraumatische Belastungsstörung" in der Wikipedia: Posttraumatische Belastungsstörung

Geboren & Gestorben

1941

Geboren:
thumbnail
Jonathan Shay wird geboren. Jonathan Shay ist ein US-amerikanischer Psychiater und Sachbuch-Autor. Er hat sich vor allem mit der posttraumatischen Belastungsstörung beschäftigt.

Politik & Weltgeschehen

1980

Chronologie der Bezeichnungen:
thumbnail
PTBS

Tagesgeschehen

thumbnail
Berlin/Deutschland: Der Bundestag beschließt die Einrichtung einer zentralen Ansprechstelle für Soldaten mit Posttraumatischen Belastungsstörungen (PTBS) und eines Forschungszentrums bei der Bundeswehr.

Rundfunk, Film & Fernsehen

2011

thumbnail
Film: Hell and Back Again ist ein Dokumentarfilm von Danfung Dennis aus dem Jahr 2011. Der Film behandelt das Thema der posttraumatischen Belastungsstörung bei heimkehrenden Soldaten aus dem Krieg in Afghanistan. Die Premiere des Films fand im Januar 2011 auf dem Sundance Film Festival statt, bei dem der Film Preise in den Kategorien World Cinema Grand Jury Prize: Documentary und World Cinema Cinematography Award: Documentary erhielt. Am 24. Januar 2012 wurde der Film für einen Oscar in der Kategorie Bester Dokumentarfilm nominiert.

Stab:
Regie: Danfung Dennis
Produktion: Martin Herring Mike Lerner
Dan Cogan
Karol Martesko-Fenster
Gernot Schaffler
Thomas Brunner
Musik: Joshua Ralph
Kamera: Danfung Dennis
Schnitt: Fiona Otway

"Posttraumatische Belastungsstörung" in den Nachrichten