Geboren & Gestorben

thumbnail
Geboren: Dainius Žalimas wird in Vilnius, Litauen geboren. Dainius Žalimas ist litauischer Rechtswissenschaftler, Professor für Völkerrecht, Richter des Verfassungsgerichts der Litauischen Republik (2011–2020).

1968

thumbnail
Geboren: Gediminas Mesonis wird in Vilnius, Litauen geboren. Gediminas Mesonis ist litauischer Verfassungsrechtler, Professor für Öffentliches Recht und Richter des Verfassungsgerichts der Litauischen Republik (2011–2020).

1963

thumbnail
Geboren: Deividas Matulionis wird in der Litauischen SSR geboren. Deividas Matulionis ist ein litauischer Diplomat und trat am 23. Oktober 2012 sein Amt als Botschafter der Republik Litauen in Deutschland an. Von 2009 bis 2012 war er Kanzler des litauischen Premierministers Andrius Kubilius.
thumbnail
Geboren: Rolandas Paksas wird in Telšiai geboren. Rolandas Paksas anhören ist ein litauischer Politiker. Seit 2009 ist der ehemalige Präsident der Republik Litauen (2003–2004) Abgeordneter des Europäischen Parlaments; zweimal war er kurzzeitig Ministerpräsident des Landes und jeweils zuvor Bürgermeister von Vilnius.
thumbnail
Gestorben: Jonas Staugaitis stirbt in Kaunas, Litauische Sozialistische Sowjetrepublik. Jonas Staugaitis anhören war der vierte Präsident der Republik Litauen während des Staatsstreiches im Dezember 1926. Formal hatte er dieses Amt für einen Tag als Vorsitzender des Litauischen Seimas inne und trat nach der Vollendung des Putsches zurück.

Liste der historischen Hansestädte > Preußen, Schlesien und Polen

1669

thumbnail
Vorort: Danzig, Deutschordensland; seit 1457 Stadtstaat unter der Krone Polens, als solcher seit 1466 im Preußen königlichen Anteils, damit ab 1569 freie Stadt in der Republik Polen-Litauen; eine der letzten neun Hansestädte (Hansestadt)

1669

thumbnail
Vorort: Danzig, Deutschordensland, seit 1457 Stadtstaat unter der Krone Polens, als solcher seit 1466 im Preußen königlichen Anteils, damit ab 1569 freie Stadt in der Republik Polen-Litauen, eine der letzten neun Hansestädte (Hansestadt)

Konflikte mit den Nachbarn

1920

Tagesgeschehen

thumbnail
Dublin (Irland): Die Europäische Union wird in einem feierlichen Akt um 10 neue Beitrittsländer erweitert: Die neuen Mitgliedsstaaten sind (alphabetisch) Estland, Lettland, Litauen, Malta, Polen, Slowakei, Slowenien, Tschechische Republik, Ungarn und Zypern.

Erfolge, Titel, Orden & Ehrungen

2006

Ehrung:
thumbnail
Medaille des Verdienstordens der Republik Litauen (Aldona Gustas)

2006

Ehrung:
thumbnail
Komturkreuz für Verdienste um die Republik Litauen (Franz Schausberger)

2005

Ehrung:
thumbnail
Kommandeurskreuz des Verdienstordens der Republik Litauen (Christian Schmidt (CSU))

2005

2004

Ehrung:
thumbnail
Nationalpreis der Republik Litauen (Sigitas Parulskis)

Arbeit, Werdegang, Werke & Leben

2008

Engagement:
thumbnail
Honorarkonsul der Republik Litauen in Österreich für Stmk, BL, NÖ (Johann Christof)

Groß-Stern des Ehrenzeichens für Verdienste um die Republik Österreich

Wahl

2014

thumbnail
Präsidentschaftswahl in Litauen (Präsident der Republik Litauen)

2009

thumbnail
Präsidentschaftswahl in Litauen (Präsident der Republik Litauen)

2004

thumbnail
Präsidentschaftswahl in Litauen (Präsident der Republik Litauen)

2002

thumbnail
Präsidentschaftswahl in Litauen (Präsident der Republik Litauen)

1997

thumbnail
Präsidentschaftswahl in Litauen (Präsident der Republik Litauen)

"Präsident der Republik Litauen" in den Nachrichten