Präfektur Okinawa

Die Präfektur Okinawa (jap.沖縄県, Okinawa-ken, OkinawaischUchinā) ist Japans südlichste Präfektur. Sie umfasst die zu den Ryūkyū-Inseln gehörenden Inselgruppen Okinawa, Miyako und Yaeyama. Die Präfektur Okinawa ist daher von der gleichnamigen Inselgruppe und deren Hauptinsel Okinawa Hontō zu unterscheiden. Letztere stellte ehemals den Mittelpunkt des Königreichs Ryūkyū dar, und liegt etwas über 500 Kilometer südwestlich der japanischen Hauptinsel Kyūshū. Die Insel Yonaguni am südwestlichen Ende der Präfektur Okinawa ist nur knapp 125 Kilometer von Taiwan entfernt.

mehr zu "Präfektur Okinawa" in der Wikipedia: Präfektur Okinawa

Geboren & Gestorben

thumbnail
Gestorben: Shōmei Tōmatsu stirbt in Naha , Präfektur Okinawa, Japan. Shōmei Tōmatsu ist ein japanischer Fotograf, der seit dem Jahr 1950 ein thematisch vielfältiges Werk schuf.
thumbnail
Geboren: Robert Griffin III wird in der Präfektur Okinawa, Japan geboren. Robert Lee Griffin III (RG3) ist ein US-amerikanischer American-Football-Spieler auf der Position des Quarterbacks. Er spielt für die Washington Redskins in der National Football League (NFL).
thumbnail
Geboren: Meisa Kuroki wird in Nago, Okinawa, Japan geboren. Satsuki Shimabukuro, besser bekannt unter ihrem Künstlernamen Meisa Kuroki (jap. 黒木 メイサ, Kuroki Meisa), ist eine japanische Schauspielerin, Model und Sängerin. Sie wird von der Agentur Sweet Power vertreten und ist bei Sony Music Japan unter Vertrag. Unter anderem hat sie für das populäre Modemagazin JJ gemodelt und ist derzeit die japanische Repräsentantin für Giorgio Armani. Sie spielte in zahlreichen Fernsehserien (Dorama), Werbespots, Filmen und Bühneninszenierungen mit.
thumbnail
Geboren: Daichi Miura wird in Okinawa, Japan geboren. Daichi Miura ist ein japanischer J-Pop-Sänger mit R&B-Einflüssen.
thumbnail
Geboren: Beni (Sängerin) wird in der Präfektur Okinawa, Japan geboren. Beni Daniels ist eine japanische Singer-Songwriterin. Sie debütierte 2004 im japanischen Musikgeschäft und unterschrieb ihren ersten Plattenvertrag bei Avex Trax.

Bemerkenswertes

Exponierte Ereignisse:
thumbnail
27 Jahre nach dem Ende des Zweiten Weltkrieges übergeben die Vereinigten Staaten die Verwaltung über die Ryūkyū- und Daitō-Inseln, die heutige Präfektur Okinawa, an Japan.

Gründungen, Ersturkundliche Erwähnungen & Auflösungen

2012

thumbnail
Gründung: Stereopony (jap. ステレオポニー, Sutereoponī) war eine japanische Rockband die 2007 in Okinawa gegründet und 2012 aufgelöst wurde. Sie standen bei Sony Music Entertainment Japan unter Vertrag.

2003

thumbnail
Auflösung: Speed (Eigenschreibweise: SPEED) ist eine vierköpfige japanische Girlband aus Okinawa, die in ganz Asien vor allem in den 90ern sehr populär war. Alle vier Mitglieder haben ihren Abschluss an der Okinawa Actors School gemacht, wo populäre Künstler wie Namie Amuro und MAX ausgebildet wurden.

2003

thumbnail
Gründung: Roach (jap. ローチ, rōchi) ist eine vierköpfige J-Rock-Band aus Okinawa, Japan. Ihre Musik besteht aus Rock- und Metal-Elementen, gemischt mit traditionellem japanischen Gesang und Melodien. In ihren Texten mischen sie japanische und englische Passagen, wobei die englischen meist in den Screamo typischen Schreigesang übergehen.

1996

thumbnail
Gründung: Speed (Eigenschreibweise: SPEED) ist eine vierköpfige japanische Girlband aus Okinawa, die in ganz Asien vor allem in den 90ern sehr populär war. Alle vier Mitglieder haben ihren Abschluss an der Okinawa Actors School gemacht, wo populäre Künstler wie Namie Amuro und MAX ausgebildet wurden.

Tagesgeschehen

thumbnail
Okinawa/Japan: Durch den Taifun „Jelawat” sind zwei Menschen getötet und weitere 181 Menschen verletzt worden.
thumbnail
Kadena/Japan: Der Taifun Sanba hat mit der Stärke der Kategorie-5, für Stromausfälle auf der Inselgruppe Okinawa gesorgt und mehrere Menschen verletzt.
thumbnail
Okinawa, Japan: Eine Boeing 737 der taiwanesischen Fluggesellschaft China Airlines geht kurz nach der Landung auf dem FlughafenOkinawa in Naha in Flammen auf. Die 165 Passagiere können kurz vor der Explosion das Flugzeug über die Notrutschen verlassen.
thumbnail
Okinawa/Japan. Im Westen und Südwesten Japans hat der schwere Taifun Dianmu drei Menschen das Leben gekostet, zwei weitere werden vermisst. Der Sturm erreichte Windgeschwindigkeiten bis zu 200 km/h. Dianmu ist bereits der 6. Taifun der Saison, obwohl normalerweise die Taifune erst im August oder September auftreten.

"Präfektur Okinawa" in den Nachrichten