Präsident Russlands

Der Präsident der Russischen Föderation (russischПрезидент Российской Федерации) ist das Staatsoberhaupt von Russland.

Das Amt ist die höchste Position im russischen Regierungssystem. Der Präsident wird durch eine Direktwahl vom russischen Volk gewählt.

mehr zu "Präsident Russlands" in der Wikipedia: Präsident Russlands

Geboren & Gestorben

thumbnail
Gestorben: Dmitri Gennadjewitsch Medwedew stirbt in Grosny, Tschetschenien, Russland. Dmitri Gennadjewitsch Medwedew war ein sowjetischer und russischer Soldat und Oberstleutnant. Medwedew wurde am 18. Mai 2005 posthum von Wladimir Putin, dem damaligen Präsidenten Russlands, als „Held der Russischen Föderation“ ausgezeichnet.
thumbnail
Geboren: Arkadi Wladimirowitsch Dworkowitsch wird in Moskau geboren. Arkadi Wladimirowitsch Dworkowitsch ist ein russischer Ökonom und Politiker. Von Mai 2008 bis Mai 2012 war er einer von fünf persönlichen Beratern des Präsidenten der Russischen Föderation. Seit Mai 2012 ist er einer der Stellvertretenden Ministerpräsidenten in der Regierung der Russischen Föderation. Sein Vater Wladimir Jakowlewitsch Dworkowitsch (russisch? Владимир Яковлевич Дворкович) (1937-2005) war ein international bekannter Schach-Schiedsrichter.

1970

thumbnail
Geboren: Dmitri Gennadjewitsch Medwedew wird in Kemerowo, RSFSR, Sowjetunion geboren. Dmitri Gennadjewitsch Medwedew war ein sowjetischer und russischer Soldat und Oberstleutnant. Medwedew wurde am 18. Mai 2005 posthum von Wladimir Putin, dem damaligen Präsidenten Russlands, als „Held der Russischen Föderation“ ausgezeichnet.
thumbnail
Geboren: Dmitri Anatoljewitsch Medwedew wird in Leningrad geboren. Dmitri Anatoljewitsch Medwedew ist ein russischer Politiker. Er war von 2008 bis 2012 Präsident Russlands und ist seit dem 8. Mai 2012 Ministerpräsident der Russischen Föderation. Medwedew ist außerdem seit Mai 2012 Vorsitzender der Partei Einiges Russland.
thumbnail
Geboren: Anatoli Eduardowitsch Serdjukow wird im Dorf Cholmski in der Region Krasnodar geboren. Anatoli Eduardowitsch Serdjukow ist ein russischer Politiker. Im Februar 2007 wurde er Verteidigungsminister der Russischen Föderation. Im November 2012 wurde Serdjukow vom russischen PräsidentenPutin entlassen. Sein Nachfolger wurde der bisherige Moskauer Gebietsgouverneur Sergei Schoigu.

Erfolge, Titel, Orden & Ehrungen

2007

Preisträger:
thumbnail
Wladimir Putin, der damalige Präsident Russlands für die anhaltende Behinderung der freien Presse in Russland (Verschlossene Auster)

Bemerkenswertes

Exponierte Ereignisse:
thumbnail
Dmitri Medwedew wird in der Nachfolge Wladimir Putins zum Präsidenten Russlands gewählt.

Tagesgeschehen

thumbnail
Kaliningrad/Russland: Der russische PräsidentDmitri Medwedew hat als Reaktion auf das geplante US-Raketenabwehrsystem in Mitteleuropa die Stationierung von SS-26 Stone Kurzstreckenraketen an der NATO-Grenze angekündigt.
thumbnail
Moskau/Russland: Bei einem Treffen des französischen Präsidenten Nicolas Sarkozy als EU-Ratspräsident mit dem russischen Präsidenten Dmitri Medwedew hat Russland den Abzug seiner Truppen aus dem Kernland Georgiens innerhalb eines Monats angekündigt. Es sollten allerdings russische Friedenstruppen in Südossetien und Abchasien verbleiben. (siehe dazu Kaukasus-Konflikt 2008)
thumbnail
Moskau: Wegen des Streits um die US-Raketenabwehr in Osteuropa hat der russische PräsidentPutin die Aussetzung des Vertrags über die konventionellen Streitkräfte in Europa (KSE) verkündet.
thumbnail
Georgien/Russland: Eine Woche nachdem Georgien am 27. September 2006 vier russische Offiziere des Militärgeheimdienstes GRU wegen Verdachts auf Spionage und Terroranschlägen verhaftet hat, wirft der russische PräsidentWladimir Putin dem kleinen Nachbarland in einem TV-Interview Staatsterrorismus vor und droht mit einem Abbruch der wirtschaftlichen Beziehungen. Daraufhin übergibt der georgische Präsident Micheil Saakaschwili die 4 Offiziere nachmittags an den Vermittler der Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa (OSZE), Belgiens Außenminister Karel De Gucht. Sie werden umgehend nach Moskau ausgeflogen. Dennoch unterbricht Russland alle Verkehrsverbindungen für Autos, Flugzeuge, Schiffe und Eisenbahnen zur Kaukasus-Republik Georgien.
thumbnail
Südafrika und Russland: Erstmals seit Ende der Apartheid besucht mit Wladimir Putin ein russischer Staatspräsident das wirtschaftsstärkste Land Afrikas. Bei dem Treffen geht es nicht um die bilateralen Beziehungen sondern auch um die Politik beider Staaten im Nahen Osten.

Politik & Weltgeschehen

2012

thumbnail
Ereignisse > Politik: Am 7. Mai wird Wladimir Putin das dritte Mal zum russischen Präsidenten ernannt. Zugleich entbrennt eine weltweite Diskussion über den Umgang der regierungskritischen Band Pussy Riot, die am 17. August wegen „Rowdytums aus religiösem Hass" zu zwei Jahren Straflager verurteilt wird. (2010er)
thumbnail
Ereignisse > Politik und Weltgeschehen: In der Russischen Föderation wird Dmitri Anatoljewitsch Medwedew zum Nachfolger Wladimir Wladimirowitsch Putins als Präsident Russlands gewählt. (2. März)
thumbnail
Ereignisse > Politik und Weltgeschehen: Bei den russischen Präsidentschaftswahlen wird der kommissarische Amtsinhaber Wladimir Wladimirowitsch Putin schon im ersten Wahlgang mit 52,9 Prozent der Stimmen zum Präsidenten gewählt. (26. März)

2000

thumbnail
26. März: Bei den russischen Präsidentschaftswahlen wird der kommissarische Amtsinhaber Wladimir Wladimirowitsch Putin schon im ersten Wahlgang mit 52,9 Prozent der Stimmen zum Präsidenten gewählt.

"Präsident Russlands" in den Nachrichten