Präsidentschaftswahl in Tschechien 2013

Die erste direkte Präsidentschaftswahl in Tschechien 2013 fand am 11. und 12. Januar 2013 statt. Da kein Kandidat im ersten Wahlgang die absolute Mehrheit der Stimmen erreichte, wurde ein zweiter Wahlgang am 25. und 26. Januar 2013 nötig. Die Wahl gewann Miloš Zeman (Ministerpräsident 1998–2002) gegen den zweitplatzierten Karel Schwarzenberg (Außenminister 2007–2009 und 2010–2013).

mehr zu "Präsidentschaftswahl in Tschechien 2013" in der Wikipedia: Präsidentschaftswahl in Tschechien 2013

Geboren & Gestorben

thumbnail
Geboren: Jiří Dienstbier (1969) wird in Washington, D.C. geboren. Jiří Dienstbier ist tschechischer Senator, 2011-2013 Vizevorsitzender der Tschechischen Sozialdemokratischen Partei (ČSSD) und war bei der Präsidentschaftswahl 2013 Kandidat für das Amt des Präsidenten der Tschechischen Republik.
thumbnail
Geboren: Vladimír Franz wird in Prag, Tschechoslowakei geboren. Vladimír Franz ist ein tschechischer Komponist und Maler. Bekannt ist er auch durch seine Ganzkörper-Tätowierung. Er kandidierte bei der Präsidentschaftswahl in Tschechien 2013.

Tagesgeschehen

thumbnail
Prag/Tschechien: Miloš Zeman gewinnt die Präsidentschaftswahlen.
thumbnail
Prag/Tschechische Republik: Bei der Präsidentschaftswahl erhalten Miloš Zeman und Karel Schwarzenberg die meisten Stimmen und gehen in die Stichwahl Ende des Monats.

"Präsidentschaftswahl in Tschechien 2013" in den Nachrichten