Präsidentschaftswahl in den Vereinigten Staaten 1932

Die Präsidentschaftswahl in den Vereinigten Staaten 1932 vom 8. November 1932 fand statt, als die Auswirkungen des Börsencrashs von 1929 und die damit einhergehende Great Depression überall im Land präsent waren. Auf der ganzen Welt spürten die Regierungen den Druck, radikalen Lösungen – sogar sozialistischen und faschistischen – nachzugeben, um die Wirtschaftskrise zu meistern. Vor diesem Hintergrund sank die Zustimmung zur Politik und Person von Präsident Herbert Hoover.

Er wurde von dem Demokraten Franklin D. Roosevelt herausgefordert, der die Wahl klar für sich entscheiden konnte und damit einen Politikwechsel einleitete. Auch im Kongress konnten sich die Demokraten in beiden Kammern klare Mehrheiten sichern.

mehr zu "Präsidentschaftswahl in den Vereinigten Staaten 1932" in der Wikipedia: Präsidentschaftswahl in den Vereinigten Staaten 1932

Arbeit, Werdegang, Werke & Leben

Vereinigte Staaten von Amerika:
thumbnail
Präsidentschaftswahl in den Vereinigten Staaten 1932: Franklin D. Roosevelt wird als Kandidat der Demokratischen Partei zum neuen amerikanischen Präsidenten gewählt.

"Präsidentschaftswahl in den Vereinigten Staaten 1932" in den Nachrichten