Prag

Prag (tschechischPraha [ˈpraɦa]; Audio-Datei / HörbeispielAussprache?/i) ist die Hauptstadt und zugleich bevölkerungsreichste Stadt der Tschechischen Republik. Mit über 1,2 Millionen Einwohnern belegt Prag den vierzehnten Rang der größten Städte der Europäischen Union. Die Hauptstadt Prag ist auch eine von 14 Regionen Tschechiens. Prag ist eine der reichsten Regionen Europas.

Prag ist die historische Hauptstadt Böhmens und war eine bedeutende königliche und kaiserliche Residenzstadt im Heiligen Römischen Reich, besonders unter den Luxemburgern und Habsburgern. Schriftlich wurde Prag erstmals im 10. Jahrhundert erwähnt. Seine Umgebung ist allerdings seit der Frühgeschichte dicht besiedelt. Die slawische Besiedlung begann im 6. Jahrhundert in einem Gebiet, das zuvor seit über 500 Jahren von den germanischen Markomannen bewohnt worden war, und noch zuvor von den keltischen Boiern. Nach der Errichtung zweier Burgen durch die Přemysliden im 9. und 10. Jahrhundert kamen auch jüdische und deutsche Kaufleute ins Land. Um 1230 wurde die Siedlung zu einer königlichen Stadt erhoben und im 14. Jahrhundert wurde Prag als Residenzstadt Karls IV. zu einem politisch-kulturellen Zentrum in Europa. Mit der Karls-Universität wurde hier 1348 die erste Universität in Mitteleuropa gegründet. Auch das Konservatorium und die Technische Universität gehören zu den ältesten ihrer Art in Europa. Über Jahrhunderte hinweg war Prag eine Stadt, in der sich tschechische, deutsche und jüdische Kultur begegneten.

mehr zu "Prag" in der Wikipedia: Prag

Europa

thumbnail
Johann von Luxemburg wird in Prag zum König von Böhmen gekrönt.

1158

thumbnail
In Prag wird mit dem Bau der steinernen Judith-Brücke über die Moldau begonnen. Es handelt sich um den Vorläufer der 200 Jahre später erbauten, berühmten Karlsbrücke.

973 n. Chr.

thumbnail
Reisebericht des Ibrahim ibn Jacub: von Magdeburg nach Prag.
thumbnail
Boleslav I. wird, nachdem er seinen Bruder Wenzel von Böhmen in Bunzlau hat ermorden lassen, Herrscher des in Böhmen dominierenden Fürstentums um Prag.

929 n. Chr.

thumbnail
König Heinrich I. erobert im Januar Brandenburg an der Havel und gründet die Burg Havelberg. Er zieht gegen die Sorben, erobert deren Burg Jahna, gründet die Burg Meißen und erobert Budissin (Bautzen). Er zieht weiter gegen die Böhmen und erobert Prag.

Weitere Ereignisse in Europa

thumbnail
In Prag folgen Arbeiter einem Aufruf der Sozialdemokraten und streiken, um das allgemeine Wahlrecht in der Donaumonarchie zu erlangen.

Europa vor dem Krieg

1939

thumbnail
16. März: Der Erlass über die Errichtung des Protektorats Böhmen und Mähren wird in Prag durch Hitler unterzeichnet; zum Reichsprotektor wird Konstantin von Neurath ernannt.

Veranstaltungen > Europäische Musikfeste Europamusicale

2000

thumbnail
„Millennium“ (Prag und Budapest): Schirmherrschaft: Walter Schwimmer, ehemals Generalsekretär des Europarates, David Russell Johnston, ehemals Präsident der Parlamentarischen Versammlung des Europarates, Romano Prodi, Präsident der Europäischen Kommission, Johannes Rau, Präsident der Bundesrepublik Deutschland, Václav Havel, ehemals Präsident der Tschechischen Republik und Árpád Göncz, ehemals Präsident der Republik Ungarn. (Europäische Kulturstiftung Europamusicale)

CowParade Städte > Europa

2004

thumbnail
Prag, Tschechische Republik (CowParade)

"Prag" in den Nachrichten