Prag

Prag (tschechischPraha [ˈpraɦa]; Audio-Datei / HörbeispielAussprache?/i) ist die Hauptstadt und zugleich bevölkerungsreichste Stadt der Tschechischen Republik. Mit über 1,2 Millionen Einwohnern belegt Prag den vierzehnten Rang der größten Städte der Europäischen Union. Die Hauptstadt Prag ist auch eine von 14 Regionen Tschechiens. Prag ist eine der reichsten Regionen Europas.

Prag ist die historische Hauptstadt Böhmens und war eine bedeutende königliche und kaiserliche Residenzstadt im Heiligen Römischen Reich, besonders unter den Luxemburgern und Habsburgern. Schriftlich wurde Prag erstmals im 10. Jahrhundert erwähnt. Seine Umgebung ist allerdings seit der Frühgeschichte dicht besiedelt. Die slawische Besiedlung begann im 6. Jahrhundert in einem Gebiet, das zuvor seit über 500 Jahren von den germanischen Markomannen bewohnt worden war, und noch zuvor von den keltischen Boiern. Nach der Errichtung zweier Burgen durch die Přemysliden im 9. und 10. Jahrhundert kamen auch jüdische und deutsche Kaufleute ins Land. Um 1230 wurde die Siedlung zu einer königlichen Stadt erhoben und im 14. Jahrhundert wurde Prag als Residenzstadt Karls IV. zu einem politisch-kulturellen Zentrum in Europa. Mit der Karls-Universität wurde hier 1348 die erste Universität in Mitteleuropa gegründet. Auch das Konservatorium und die Technische Universität gehören zu den ältesten ihrer Art in Europa. Über Jahrhunderte hinweg war Prag eine Stadt, in der sich tschechische, deutsche und jüdische Kultur begegneten.

mehr zu "Prag" in der Wikipedia: Prag

Turnen

thumbnail
Bei den Turn-Weltmeisterschaften in Prag wird Gastgeber Böhmen erfolgreichste Nation.

Sportliche Laufbahn

1938

Länderkämpfe von Julius Torma

1947

thumbnail
in Prag, Tschechoslowakei gegen Polen, Punktsieger über Szymankiewicz (Július Torma)

Eishockey

1947

thumbnail
15./23. Februar: Ohne Rekordweltmeister Kanada wird in Prag die erste Weltmeisterschaft nach dem Krieg ausgespielt. Weltmeister wird Gastgeber Tschechoslowakei vor Schweden und Österreich.

Länderkämpfe Zygmunt Chychłas

1947

thumbnail
in Prag, Tschechoslowakei gegen Polen, Punktsieger über Oldrich Koudela (Zygmunt Chychła)

Basketball

thumbnail
/3. Mai: In Prag findet die 5. Europameisterschaft der Herren statt. Die Mannschaft der Sowjetunion holt sich bei ihrer ersten Teilnahme auf Anhieb den Titel. Im Finale siegt sie gegen Titelverteidiger Tschechoslowakei mit 56:37. Bronze geht an die Mannschaft Ägyptens.

Fußball

thumbnail
Die Tschechoslowakei schlägt in PragÖsterreich mit 3:2.

Länderkämpfe

1955

thumbnail
in Prag, Tschechoslowakei gegen Polen, Mi, Punktsieger über Bedrich Koutny (Zbigniew Pietrzykowski)

1955

thumbnail
in Prag, Tschechoslowakei gegen Polen, Hs, Punktniederlage gegen Julius Torma (Tadeusz Grzelak)

1952

thumbnail
gegen die ČSR, in Prag, Le, 347,5 kg - Robert Belza, 322,5 kg; (Dmitri Iwanowitsch Iwanow)

1952

thumbnail
gegen die ?SR, in Prag, Le, 347,5 kg - Robert Belza, 322,5 kg; (Dmitri Iwanowitsch Iwanow)

1950

thumbnail
in Prag, Tschechoslowakei gegen Sowjetunion, GR, Le, Punktniederlage gegen Aram Jarltyrjan (Mikuláš Athanasov)

1947

thumbnail
in Prag, Tschechoslowakei gegen Polen, Fe, Punktsieger über Ladislav Hudak (Aleksy Antkiewicz)

1946

thumbnail
in Prag, ?SR gegen Polen, Fl, Punktsieger über Tadeusz Stasiak (Ján Zachara)

1946

thumbnail
in Prag, ČSR gegen Polen, Fl, Punktsieger über Tadeusz Stasiak (Ján Zachara)

Persönliche Bestzeiten

2000

thumbnail
m: 5:05,96 min, 26. Juni 1995, Prag (Róbert

Schießsport

thumbnail
und 22. Februar -In Prag findet die Europameisterschaft im Schießen (10 Meter) statt.

Drachenboot

thumbnail
bis 31. August -In Prag werden die Drachenboot-Weltmeisterschaften ausgetragen.

"Prag" in den Nachrichten