Privatfernsehen

Privatfernsehen bezeichnet umgangssprachlichFernsehen, das nicht von öffentlich-rechtlichen oder staatlichen Sendeanstalten, sondern von privatwirtschaftlich organisierten Unternehmen (Privatrechtlicher Rundfunk) betrieben wird. Es wird, wie der privatrechtliche Rundfunk, von privaten Rundfunksendern produziert und bildet die kommerzielle, zumeist werbe- oder abonnementfinanzierte (Pay-TV) Komponente des dualen Rundfunksystems in Deutschland.

Gegensatz ist der öffentlich-rechtliche Rundfunk, der überwiegend durch Rundfunkgebühren finanziert wird – erhoben in Deutschland vom Beitragsservice, in Österreich von der GIS und in der Schweiz von der Billag.

mehr zu "Privatfernsehen" in der Wikipedia: Privatfernsehen

Geboren & Gestorben

thumbnail
Gestorben: Leo Kirch stirbt in München. Leo Kirch war ein deutscher Medienunternehmer. Er gründete 1955 einen Filmverleih, den er bis Anfang der 2000er Jahre zu einem der größten deutschen Medienkonzerne ausgebaut hatte, die Kirch-Gruppe. Leo Kirch war maßgeblich am Aufbau des Privatfernsehens und Bezahlfernsehens in Deutschland beteiligt. 2002 musste sein Unternehmen Insolvenz anmelden und wurde in der Folge zerschlagen. Kirch ging deswegen bis zu seinem Tod im Jahr 2011 juristisch gegen die Deutsche Bank vor. Deren damaliger Vorstandsvorsitzender Rolf E. Breuer hatte die Insolvenz –?wie mittlerweile gerichtlich festgestellt?– durch eine Interview-Äußerung zur mangelnden Kreditwürdigkeit des Unternehmens Anfang 2002 mit ausgelöst. Kirch, der in seinen letzten Lebensjahren durch eine Diabetes-Erkrankung fast erblindet war, galt als konservativ und äußerst öffentlichkeitsscheu. Er war unter anderem mit dem langjährigen deutschen Bundeskanzler Helmut Kohl befreundet. Kirchs große politische Einflussmöglichkeiten durch seine zahlreichen Fernsehsender, darunter ProSieben und Sat.1, sowie durch seine Beteiligungen an anderen Medienkonzernen wurden teilweise massiv kritisiert.
thumbnail
Geboren: Gregor Meyle wird in Backnang geboren. Gregor Meyle ist ein deutscher Musiker. Einem breiten Publikum wurde er als Zweitplatzierter des Castingwettbewerbs SSDSDSSWEMUGABRTLAD bekannt, der zwischen Oktober 2007 und Januar 2008 im Rahmen der Fernsehshow TV total im Abendprogramm des privaten Fernsehsenders ProSieben ausgestrahlt wurde.
thumbnail
Geboren: Frank Otto (Medienunternehmer) wird in Hamburg geboren. Frank Otto ist ein deutscher Medienunternehmer und Pionier auf dem Gebiet des Privatradio und Privatfernsehens in Deutschland. Über die Frank Otto Medienbeteiligungs GmbH & Co.KG ist er an verschiedenen Radio- und TV-Sendern beteiligt. Otto ist seit 2013 Träger des Bundesverdienstkreuzes am Bande.
thumbnail
Geboren: Paul Grau wird in Zürich geboren. Paul Grau ist ein SchweizerPrivatfernsehpionier.
thumbnail
Geboren: Leo Kirch wird in Würzburg geboren. Leo Kirch war ein deutscher Medienunternehmer. Er gründete 1955 einen Filmverleih, den er bis Anfang der 2000er Jahre zu einem der größten deutschen Medienkonzerne ausgebaut hatte, die Kirch-Gruppe. Leo Kirch war maßgeblich am Aufbau des Privatfernsehens und Bezahlfernsehens in Deutschland beteiligt. 2002 musste sein Unternehmen Insolvenz anmelden und wurde in der Folge zerschlagen. Kirch ging deswegen bis zu seinem Tod im Jahr 2011 juristisch gegen die Deutsche Bank vor. Deren damaliger Vorstandsvorsitzender Rolf E. Breuer hatte die Insolvenz –?wie mittlerweile gerichtlich festgestellt?– durch eine Interview-Äußerung zur mangelnden Kreditwürdigkeit des Unternehmens Anfang 2002 mit ausgelöst. Kirch, der in seinen letzten Lebensjahren durch eine Diabetes-Erkrankung fast erblindet war, galt als konservativ und äußerst öffentlichkeitsscheu. Er war unter anderem mit dem langjährigen deutschen Bundeskanzler Helmut Kohl befreundet. Kirchs große politische Einflussmöglichkeiten durch seine zahlreichen Fernsehsender, darunter ProSieben und Sat.1, sowie durch seine Beteiligungen an anderen Medienkonzernen wurden teilweise massiv kritisiert.

Wirtschaft

thumbnail
Start des Privatfernsehens in Deutschland; PKS nimmt seinen Sendebetrieb aus einem Kellerstudio in Ludwigshafen am Rhein auf (ab 1985 unter dem Namen Sat.1)

Politik & Weltgeschehen

thumbnail
Der PrivatsenderEureka TV beginnt den Sendebetrieb; aus ihm wird am 1. Januar 1989 ProSieben

Gründungen, Ersturkundliche Erwähnungen & Auflösungen

2000

Gründung:
thumbnail
Die RTL Group SA (abgeleitet aus Radio Télévision Luxembourg) ist mit 53 Fernseh- und 28 Radiosendern Europas größter Betreiber von werbefinanziertem Privatfernsehen und Privatradio. Hauptsitz des Konzerns ist die Stadt Luxemburg.

1963

Gründung:
thumbnail
Die Maran Film GmbH ist ein deutsches Unternehmen, das Fernsehserien, -filme und -projekte für öffentlich-rechtliche und private Fernsehsender produziert.

Tagesgeschehen

thumbnail
Deutschland: Das Privatfernsehen feierte sein 20-jähriges Jubiläum.
thumbnail
Deutschland: Berlin. Etwa 800.000 bis 1 Mio. Menschen waren bei der größten deutschen Silvesterparty am Brandenburger Tor und feierten in das neue Jahr 2004. Auch in anderen Städten gingen die Menschen mit Feuerwerk und Glockenklang in das neue Jahr.

Rundfunk, Film & Fernsehen

2010

thumbnail
Film: Killerjagd. Schrei, wenn du dich traust ist ein deutscher Film des Genre Thriller von Regisseur Elmar Fischer aus dem Jahr 2009. Die Erstausstrahlung war am 8. Februar 2010 um 20: 15 Uhr auf dem privaten FernsehsenderProSieben zu sehen.

Stab:
Regie: Elmar Fischer
Drehbuch: Sven S. Poser
Produktion: Katrin Goetter Sascha Schwingel Kathrin Toboll
Musik: Matthias Beine
Kamera: Marcus Pohlus
Schnitt: Eva López Echegoyen

Besetzung: Alexandra Neldel, Clemens Schick, Max von Pufendorf, Emily Cox, Luise Berndt, Constantin von Jascheroff, Mirko Lang, Peter Davor, Niklas Kohrt
thumbnail
Rundfunk: RTL feiert mit einer Gala seinen 25. Geburtstag als erster deutscher Privatsender.
thumbnail
Rundfunk: Im Großraum Wien nimmt Puls TV als zweiter in Österreich terrestrisch empfangbarer Privatsender seinen offiziellen Betrieb auf.

1992

thumbnail
Rundfunk: Als erster privater FernsehanbieterSchwedens erhält TV 4 eine Lizenz für terrestrisch empfangbares Fernsehen.

1973

thumbnail
Film: Unter tödlicher Sonne (OT: Charley One-Eye) ist ein britischer Western aus dem Jahr 1973. Der im Stil der Italowestern gehaltene Film wurde in Deutschland erst im Privatfernsehen erstaufgeführt.

Stab:
Regie: Don Chaffey
Drehbuch: Keith Leonard
Produktion: David Frost James Swann
Musik: John Cameron
Kamera: Kenneth Talbot
Schnitt: Mike Campbell

Besetzung: Richard Roundtree, Roy Thinnes, Nigel Davenport, Jill Pearson, Aldo Sambrell, Luis Aller, Rafael Albaicín, Alex Davion, Jonny Sekka, Madeline Hinde, Patrick Mower

"Privatfernsehen" in den Nachrichten