Professor Unrat

Professor Unrat oder Das Ende eines Tyrannen zählt zu den bedeutendsten erzählenden Werken Heinrich Manns.

Professor Unrat entstand in einigen Monaten des Jahres 1904 und erschien ein Jahr später. In Manns Heimatstadt Lübeck, deren Einwohner als Vorbilder für den Roman herhalten mussten, wurde das Buch möglichst totgeschwiegen und, wenn das nichts half, negativ kritisiert. Es herrschte faktisch ein Verbot des Buches. Durch die zahlreichen Übersetzungen und durch die Verfilmung als Der blaue Engel mit Marlene Dietrich erlangte das Buch Weltruhm. Manche sahen im Professor Unrat eine Karikatur des deutschen Bildungsbürgers der Wilhelminischen Epoche. Es zeigte, welche Höhe die Doppelmoral des Bürgertums erreichen kann, wenn es sich von Sekundärtugenden bestimmen lässt, und ist ein Dokument für die Mentalität in Deutschland vor den Weltkriegen.

mehr zu "Professor Unrat" in der Wikipedia: Professor Unrat

Arbeit, Werdegang, Werke & Leben

1905

Literatur:
thumbnail
Satirischer Roman Professor Unrat von Heinrich Mann in München, 1930 verfilmt (Der blaue Engel)

Kunst & Kultur

2011

Uraufführungen und Deutsche Erstaufführungen:
thumbnail
Rainer Lewandowski: Professor Unrat (nach Heinrich Mann). UA 30.? April (E.T.A.-Hoffmann-Theater)

1998

Theater > Schauspielhaus Hannover:
thumbnail
Professor Unrat von Zadek/Greiffenhagen nach dem Roman von Heinrich Mann – Artist Kiepert/Weinhändler Lorenzen. Regie: Mark Zurmühle (Roland Koch (Schauspieler))

1992

Theater:
thumbnail
Professor Unrat in Der blaue Engel nach Heinrich Mann (Regie: Peter Zadek) (Ulrich Wildgruber)

Rundfunk, Film & Fernsehen

1973

thumbnail
Verfilmung: – Anjo Loiro – (brasilianische Version)

1959

thumbnail
Verfilmung: – Der blaue Engel (The Blue Angel) – Regie: Edward Dmytryk; mit Curd Jürgens und May Britt

1930

thumbnail
Film: Der blaue Engel ist der Titel eines deutschen Spielfilms. Er entstand zwischen 1929 und 1930 unter der Regie von Josef von Sternberg in den Studios der UFA. Das Drehbuch des Films schrieben unter anderem Karl Gustav Vollmoeller und Carl Zuckmayer nach dem Roman Professor Unrat von Heinrich Mann. Der Film beschreibt, wie ein älterer Lehrer sich in eine Frau aus dem Varieté verliebt und daran zugrunde geht. Uraufführung war am 1. April 1930 im Gloria-Palast. Die gleichzeitig mit denselben Schauspielern entstandene englische Fassung The Blue Angel wurde am 4. Juli in London uraufgeführt.

Stab:
Regie: Josef von Sternberg
Drehbuch: Carl Zuckmayer Karl Gustav Vollmoeller Robert Liebmann nach dem Roman vonHeinrich Mann
Produktion: Erich Pommer
Musik: Friedrich Hollaender
Kamera: Günther Rittau Hans Schneeberger (nur englische Version)
Schnitt: Walter Klee Sam Winston

Besetzung: Emil Jannings, Marlene Dietrich, Kurt Gerron, Rosa Valetti, Hans Albers, Reinhold Bernt, Eduard von Winterstein, Hans Roth, Rolf Müller, Rolant Varno, Carl Ballhaus, Robert Klein-Lörk, Karl Huszar-Puffy, Wilhelm Diegelmann, Gerhard Bienert, Ilse Fürstenberg, Friedrich Hollaender, Wolfgang Staudte

1930

"Professor Unrat" in den Nachrichten