Provinz Buenos Aires

Die Provinz Buenos Aires (Provincia de Buenos Aires) liegt im Osten Argentiniens inmitten der fruchtbaren Pampa-Ebene. Sie ist mit mehr als einem Drittel der Gesamtbevölkerung Argentiniens die bevölkerungsreichste und auch die flächenmäßig größte Provinz des Landes. Im Nordosten der Provinz, am Río de la Plata, liegt die Hauptstadt der Republik Argentinien, Buenos Aires, die jedoch selbst (im Gegensatz zu ihren Vororten) nicht Teil der Provinz ist. Hauptstadt der Provinz ist das im Ballungsraum Buenos Aires gelegene La Plata.



Geschichte




Aus europäischer Sicht wurde das Provinzgebiet zum ersten Mal von Juan Díaz de Solís 1516 betreten. Frühe Siedleraktivitäten scheiterten jedoch, so musste der 1536 an der Küste des Río de la Plata aktive Pedro de Mendoza 1541 seine Siedlung Santa María del Buen Ayre wieder aufgeben. Die endgültige Besiedlung der Provinz geht auf den Gründer von Buenos Aires Juan de Garay zurück, der 1580 in der Umgebung der Stadt ein Encomienda-System einrichtete. Aus den umgebenden Estancias entstanden im Norden der heutigen Provinz zahlreiche aufstrebende Städte.Als eigenständige territoriale Einheit besteht die Provinz jedoch erst seit dem 2. Februar 1820. Sie umfasste damals ein weitaus größeres Gebiet als heute: den gesamten zentralen Westen bis zu den Anden sowie ganz Patagonien. Bis Mitte des 19. Jahrhunderts kontrollierten die regierungstreuen Truppen jedoch abgesehen von einigen Enklaven wie Carmen de Patagones nur den Norden des heutigen Provinzgebietes; der Süden und ein großer Teil des zentralen Westens wurden von Ureinwohnern beherrscht.Da die Vereinigten Provinzen des Río de la Plata (1810 bis 1835) mit Ausnahme des kurzen Zeitraums zwischen 1826 und 1827 keine Zentralregierung besaßen, war die Provinz Buenos Aires, die damals auch die Stadt Buenos Aires mitumfasste, de facto ein unabhängiger Staat innerhalb der Provinzen bzw. der 1835 umbenannten Argentinischen Konföderation. Sie hatte aber eine Vormachtstellung unter den anderen Provinzen inne, so war ihr Gouverneur mit der Außenpolitik des losen Staatenbundes beauftragt. Insbesondere Juan Manuel de Rosas, Gouverneur zwischen 1829 und 1832 sowie zwischen 1835 und 1852, baute diese Privilegien aus und errichtete eine Diktatur, von der auch die anderen Provinzen insbesondere wegen der Konzentration der Exporte auf den Hafen von Buenos Aires sowie militärischer Interventionen Rosas’ weitgehend abhängig waren. Gleichzeitig hatte er, trotz seiner Zentralgewalt formal den Föderalisten angehörend, kein Interesse an einer Verfassung oder Einigung des Landes. Schließlich wurde er durch den Föderalisten Justo José de Urquiza, dem Gouverneur der Provinz Entre Ríos, in der Schlacht von Monte Caseros geschlagen....

mehr zu "Provinz Buenos Aires" in der Wikipedia: Provinz Buenos Aires

Geboren & Gestorben

thumbnail
Gestorben: Jorge Rafael Videla stirbt in Marcos Paz, Provinz Buenos Aires. Jorge Rafael Videla war ein argentinischer General und Diktator Argentiniens von 1976 bis 1981.
thumbnail
Gestorben: Néstor Togneri stirbt in San Martín, Buenos Aires. Néstor Rubén Togneri war ein argentinischer Fußballspieler, der auf Vereinsebene mit Estudiantes de La Plata zwischen 1968 und 1970 dreimal in Serie die Copa Libertadores gewinnen konnte. Ferner nahm er mit der Nationalmannschaft seines Heimatlandes an der Fußball-Weltmeisterschaft 1974 in Deutschland teil.
thumbnail
Gestorben: Emilio Malchiodi wird. März 1922 in Junín, Provinz Buenos Aires. Emilio Víctor Malchiodi war ein argentinischer Kugelstoßer und Diskuswerfer.
thumbnail
Geboren: Mercedes Lambre wird in La Plata, Buenos Aires als Mercedes Rodríguez Lambre geboren. Mercedes Lambre ist eine argentinische Schauspielerin, Sängerin, Model und Tänzerin.
thumbnail
Geboren: Delfina Merino wird in Vicente López, Provinz Buenos Aires geboren. Delfina Merino ist eine argentinische Hockeyspielerin. Seit ihrem fünften Lebensjahr spielt sie für den Verein Banco Provincia aus Vicente López, seit 2009 außerdem für die Nationalmannschaft ihres Landes. Die Rechtshänderin spielt im Sturm und trägt die Rückennummer 12. Neben ihrer Sportlerkarriere studiert sie Rechtswissenschaften an der Universidad de Buenos Aires.

Planstädte > Weltweit

1884

thumbnail
La Plata, Argentinien – Hauptstadt der Provinz Buenos Aires seit (Planstadt)

"Provinz Buenos Aires" in den Nachrichten