Prußen

Die Prußen oder Pruzzen, nach der Eigenbezeichnung *Prūsai, waren der baltische Volksstamm, auf den der geografische Name Preußen zurückgeht. Das Siedlungsgebiet der prußischen Teilstämme im 13. Jahrhundert lag an der Ostsee, etwa zwischen der Weichsel und der Memel.

Nach ihrer Unterwerfung durch den Deutschen Orden im 13. Jahrhundert wurden die Prußen von den deutschen Zuwanderern im Laufe der Jahrhunderte assimiliert. Christliche Masowier wanderten in die Landesteile ein, die an das Herzogtum Masowien grenzten, und zwar teilweise vor, aber hauptsächlich während der Reformationszeit. Nach ihnen wurde ab dem 18. Jahrhundert das südliche Preußen inoffiziell als Masuren bezeichnet. In das nur noch spärlich besiedelte Gebiet der Schalauer, Nadrauer und Sudauer wanderten ab dem Ende des 15. Jahrhunderts Litauer ein. Die Sprache der Prußen, das mit dem Litauischen und Lettischen verwandte Altpreußische, ist im 17. Jahrhundert ausgestorben und nur fragmentarisch dokumentiert. In jüngerer Zeit wird versucht, die prußische Sprache wiederzubeleben.

mehr zu "Prußen" in der Wikipedia: Prußen

Politik & Weltgeschehen

1283

thumbnail
Altpreußen fällt durch Unterwerfung der Pruzzen vollständig in die Hand des Deutschen Ordens.

1249

thumbnail
Der Deutsche Orden besiegt die Prußen. Der erste Prußenaufstand endet mit dem Vertrag von Christburg.

1225

thumbnail
Herzog Konrad I. von Masowien schenkt dem Deutschen Orden als Gegenleistung für die Bekämpfung der Prußen das Culmer Land.

Geboren & Gestorben

Gestorben:
thumbnail
Bolesław Prus stirbt in Warschau. Bolesław Prus, war ein polnischer Schriftsteller und Publizist (das Pseudonym 'Prus' bedeutet zu Deutsch: Pruzze, das war sein Wappen).
Geboren:
thumbnail
Bolesław Prus wird in Hrubieszów bei Lublin als Aleksander Głowacki geboren. Bolesław Prus, war ein polnischer Schriftsteller und Publizist (das Pseudonym 'Prus' bedeutet zu Deutsch: Pruzze, das war sein Wappen).

Gründungen, Ersturkundliche Erwähnungen & Auflösungen

1996

Gründung:
thumbnail
Tvangeste ist eine russische Dark-Metal-Band aus Kaliningrad. Der Bandname wurde von der prußischen Burg Twangste auf dem Gebiet des späteren Königsberg übernommen, die 1255 von den Rittern des Deutschen Ordens zerstört wurde.

Religion

1217

thumbnail
Die Zisterzienser beginnen mit der Missionierung der Prußen

Zeittafel > Vorgeschichte

1242

thumbnail
Erster allgemeiner Aufstand der Prußen unter dem Eindruck des mongolischen Angriffs Batu Khans in Polen und Ungarn sowie des Sieges der Russen am Peipussee über den Deutschen Orden (Litauerkriege des Deutschen Ordens)

Erfolge, Titel, Orden & Ehrungen

Deutscher Orden:
thumbnail
Litauerkriege des Deutschen Ordens: In der Schlacht an der Durbe erleidet der Deutsche Orden unter dem Landmeister von Livland Burkhard von Hornhausen und Ordensmarschall Heinrich Botel eine vollständige Niederlage gegen litauische Truppen. Das ist das Signal für den Beginn des zweiten und letzten Aufstandes der Prußen, der sich bis 1274 hinziehen wird.

Europa

1274

thumbnail
Der zweite und letzte Aufstand der Prußen gegen den Deutschen Orden endet mit einer Niederlage der Prußen (begonnen 1260). Es wird aber noch 9 Jahre dauern, bis der Deutsche Orden 1283 endgültig siegt.

1261

thumbnail
West- & Mitteleuropa: Nachdem das Heer des Deutschen Ordens in der Schlacht an der Durbe im Vorjahr völlig vernichtet worden ist, erheben sich die Prußen gegen die verhassten Besatzer.

1234

thumbnail
Erfolgreicher Feldzug des Deutschen Ordens gegen die Prußen

1231

thumbnail
Der Deutsche Orden überschreitet die Weichsel, gründet Thorn (Toruń), baut eine Ordensburg in Kulm (Chełmno) und beginnt mit der Unterwerfung der Pruzzen (bis 1283).

"Prußen" in den Nachrichten