Prusias I.

Prusias I. Cholos (griechisch Προυσίας A ὁ Χωλός „der Lahme“; † 182 v. Chr.) war König des Reiches Bithyniens von ca. 228 v. Chr. bis zu seinem Tod. Er war ein Sohn des Ziaelas. Durch eine Heirat kam eine Allianz mit Philipp V. von Makedonien zustande.

Prusias kämpfte 220 v. Chr. einen Krieg gegen Byzantium und besiegte danach die Galater, die von Nikomedes I. ins Land geholt worden waren. Er erweiterte das Gebiet Bithyniens in einer Serie von Kriegen gegen Attalos I. aus Pergamon und gegen Herakleia Pontike am Schwarzen Meer.

mehr zu "Prusias I." in der Wikipedia: Prusias I.

Asien

228 v. Chr.

thumbnail
um 228 v. Chr.: Prusias I. löst Ziaelas als König von Bithynien ab.

Europa

220 v. Chr.

Östliches Mittelmeer:
thumbnail
Byzanz führt einen Krieg gegen Bithynien unter Prusias I.; zugleich kommt es zu Auseinandersetzungen mit dem Handelsrivalen Rhodos; Achaios verbündet sich mit Byzanz. Der Konflikt wird schließlich dadurch beigelegt, dass Byzanz auf die Erhebung von Zöllen für Schiffe, die den Bosporus benutzen, verzichtet.

Kleinasien

202 v. Chr.

thumbnail
Philipp V. von Makedonien überlässt Prusias I. von Bithynien die von ihm eroberten Häfen Kieros und Myrleia, die in Prusias ad Hypium und Apameia in Bithynien umbenannt werden.

Ereignisse

182 v. Chr.

thumbnail
Durch den Tod seines Vaters Prusias I. wird Prusias II. König von Bithynien.

183 v. Chr.

thumbnail
Titus Quinctius Flamininus reist nach Bithynien, um im Namen Roms die Auslieferung des dort im Exil befindlichen karthagischen Feldherren Hannibal zu verlangen. König Prusias I. kommt der Forderung nach, doch Hannibal kommt seiner Verhaftung zuvor, indem er in Libyssa mit Gift Selbstmord begeht.

Quelle

1957

thumbnail
Habicht, Christian, s.v. Prusias I., RE. Bd. ??III, 1.

1957

thumbnail
Habicht, Christian, s.v. Prusias I., RE. Bd. ХХШ, 1.

"Prusias I." in den Nachrichten