Psychische Störung

Eine psychische oder seelische Störung ist eine krankhafte Beeinträchtigung der Wahrnehmung, des Denkens, Fühlens, oder Verhaltens. Auch das Selbstbild (Selbstwahrnehmung) kann verändert sein.

Ein wesentlicher Bestandteil dieser Störungen ist zudem oft eine verminderte Selbstregulationskompetenz. Ist dies der Fall, können die Betroffenen ihre Erkrankung auch durch verstärkte Bemühungen, Selbstdisziplin oder Willenskraft nur schwer oder gar nicht beeinflussen. Folgen der psychischen Symptomatik sind meist Probleme, den Alltag zu meistern, oder belastete soziale Beziehungen (z. B. durch Schwierigkeiten, soziale Rollen wie vorher auszufüllen).

mehr zu "Psychische Störung" in der Wikipedia: Psychische Störung

Geboren & Gestorben

thumbnail
Gestorben: Edie Sedgwick stirbt in Santa Barbara, Kalifornien, USA. Edith „Edie“ Sedgwick war ein amerikanisches Fotomodell, eine Schauspielerin und für kurze Zeit ein Star der New Yorker High Society. Mitte der 1960er Jahre arbeitete sie als trendsetzendes Mannequin für die amerikanische Vogue. Sie war ungefähr ein Jahr lang Muse und Begleiterin von Andy Warhol, der sie zur „Queen“ seiner Factory erkor, sie in einer Art symbiotischer Beziehung protegierte und ihr durch seine Experimentalfilme zu Achtungserfolgen verhalf, die sie zu einer Ikone der Pop- und Subkultur machten. Sedgwicks rasantem Aufstieg zum gefeierten „It-Girl“ der glamourösen New Yorker Partygesellschaft und deren Halbwelt folgte ein langsamer, von psychischer Krankheit und Drogenmissbrauch markierter Abstieg durch die Kliniken in einen frühen Tod.
thumbnail
Geboren: Akmal Shaikh wird in Pakistan geboren. Akmal Shaikh war ein aus Pakistan stammender britischer Staatsbürger, der in China nach einer Verurteilung wegen Drogenschmuggels hingerichtet wurde. Nach Angaben von Reprieve, einer Organisation zur Bekämpfung der Todesstrafe, war Shaikh der erste in China hingerichtete Bürger eines Staates der EU seit über 50 Jahren. Gegner der Hinrichtung erklärten, dass Shaikh unter einer psychischen Störung gelitten habe und durch Täuschung dazu gebracht worden sei, Drogen zu transportieren.
thumbnail
Geboren: Peter Fonagy wird in Budapest geboren. Peter Fonagy ist ein englischer Psychologe und Psychoanalytiker sowie Professor für Psychologie am University College London. Er entwickelte aufgrund empirischer Forschungsergebnisse das Konzept der Mentalisierung und die darauf aufbauende Mentalisierungsbasierte Psychotherapie, die zur Behandlung von psychischen Störungen, vor allem strukturellen Störungen, eingesetzt wird.
thumbnail
Geboren: Patrick McGrath (Schriftsteller) wird in London geboren. Patrick McGrath ist ein britischer Autor, dessen Werk dem Genre des Schauerromans zugerechnet wird. Wiederkehrende Themen sind psychische Störungen, Homosexualität und Ehebruch. McGrath bedient sich oft des Stilmittels des Unzuverlässigen Erzählens, das heißt: die Aussagen des (sonst üblicherweise allwissenden) Erzählers stellen sich mit dem Fortgang der Handlung teilweise als falsch heraus.
thumbnail
Geboren: Edie Sedgwick wird in Santa Barbara, Kalifornien, USA geboren. Edith „Edie“ Sedgwick war ein amerikanisches Fotomodell, eine Schauspielerin und für kurze Zeit ein Star der New Yorker High Society. Mitte der 1960er Jahre arbeitete sie als trendsetzendes Mannequin für die amerikanische Vogue. Sie war ungefähr ein Jahr lang Muse und Begleiterin von Andy Warhol, der sie zur „Queen“ seiner Factory erkor, sie in einer Art symbiotischer Beziehung protegierte und ihr durch seine Experimentalfilme zu Achtungserfolgen verhalf, die sie zu einer Ikone der Pop- und Subkultur machten. Sedgwicks rasantem Aufstieg zum gefeierten „It-Girl“ der glamourösen New Yorker Partygesellschaft und deren Halbwelt folgte ein langsamer, von psychischer Krankheit und Drogenmissbrauch markierter Abstieg durch die Kliniken in einen frühen Tod.

"Psychische Störung" in den Nachrichten