Pudosch

Pudosch (russischПудож, karelischPuudoži, finnischPuutoinen oder Puudosi) ist eine Stadt in der Republik Karelien (Russland) mit 9698 Einwohnern (Stand 14. Oktober 2010).



Geschichte




Der Ort entstand 1382 als Siedlung Pudoga, später auch Pudoshski pogost (Pudoscher Kirchhof) genannt. Der Name ist von karelischen Wort für Flussarm abgeleitet.Am 16. Mai 1785 erhielt der Ort das Stadtrecht unter dem heutigen Namen, später als Verwaltungszentrum eines Kreises des Gouvernements Olonez.Gegen Ende des 18. Jahrhunderts entstanden in der Gegend mehrere Glaswerke, gegen Ende des 19. Jahrhunderts Sägewerke. Seit dem 19. Jahrhundert werden die grauen und rosagrauen Granite von Kaschina Gora für die Verkleidung Sankt Petersburger und Moskauer Bauwerke verwendet.In der Stadt bestand das Kriegsgefangenenlager447 für deutsche Kriegsgefangene des Zweiten Weltkriegs.

mehr zu "Pudosch" in der Wikipedia: Pudosch

Geboren & Gestorben

Gemeindepartnerschaften

1992

thumbnail
Pudosch (Russland), seit (Lappajärvi)

"Pudosch" in den Nachrichten