Puducherry

d1

Puducherry (Tamil: புதுச்சேரிPutuccēri [ˈpud̪ɯʧeːɾi]) oder Pondicherry (Tamil: பாண்டிச்சேரிPāṇṭiccēri [ˈpaːɳɖiʧeːɾi]) ist eine Stadt in Südindien mit rund 245.000 Einwohnern in der eigentlichen Stadt und rund 660.000 in der Agglomeration (Volkszählung 2011). Sie liegt an der Küste des Golfs von Bengalen 135 Kilometer südlich von Chennai (Madras). Puducherry ist die Hauptstadt des gleichnamigen Unionsterritoriums und bildet eine Enklave im Gebiet des Bundesstaats Tamil Nadu. Die Stadt kam 1673 unter französische Herrschaft und blieb bis 1954 die Hauptstadt Französisch-Indiens. Noch heute ist der französische Einfluss spürbar. Puducherry ist bekannt für sein europäisch anmutendes Stadtbild und den Sri Aurobindo Ashram.

mehr zu "Puducherry" in der Wikipedia: Puducherry

Geboren & Gestorben

thumbnail
Gestorben: Kaikhosru Dadhaboy Sethna stirbt in Puducherry. Kaikhosru Dadhaboy (K.D.) Sethna war ein indischer Dichter, Philosoph, Historiker, Kulturkritiker, Autor, Herausgeber und religiöser Schüler von Sri Aurobindo.
thumbnail
Gestorben: Nirodbaran stirbt in Pondicherry. Nirodbaran Chakravarty war der persönliche Arzt und Schreiber von Sri Aurobindo und Senior-Mitglied des Sri Aurobindo Ashrams.
thumbnail
Gestorben: Kewalram Ratanmal Malkani stirbt in Pondicherry. Kewalram Ratanmal Malkani war ein indischer Autor, Journalist und Politiker.

1994

thumbnail
Gestorben: Medhananda stirbt in Pondicherry, Südindien. Medhananda, eigentlich Fritz Winkelströter, war Schüler von Sri Aurobindo, erforschte die Bewusstseinsstrukturen und beschäftigte sich mit der Entschlüsselung von Symbolen, Mythen und Märchen alter Kulturen und deren psychologischer Bedeutungen (Schwerpunkt war die alt-altägyptische Kultur).
thumbnail
Geboren: Kalki Koechlin wird in Pondicherry geboren. Kalki Koechlin ist eine indische Filmschauspielerin französischer Abstammung.

I > Indien?Indien

2005

thumbnail
Shivaitische Palmblatt-Manuskripte, Institut Français de Pondichéry und École française d’Extrême-Orient, Puducherry (Weltdokumentenerbe)

Politik & Weltgeschehen

thumbnail
Siebenjähriger Krieg: Großbritannien/Portugal und Frankreich/Spanien unterzeichnen den Pariser Frieden und beenden ihre Kriegshandlungen während des Siebenjährigen Krieges. Der Friedensvertrag spricht Großbritannien das bis dahin spanische Florida zu. Frankreich muss Kanada sowie die Gebiete östlich des Mississippi und um die Großen Seen an die britische Krone abtreten. Darüber hinaus muss es Spanien mit seinen westlich des Mississippi gelegenen Gebieten (Louisiana) für den Verlust Floridas entschädigen. Frankreich verliert außerdem sein afrikanische Kolonie Senegambia und seine indischen Besitzungen mit Ausnahme einiger Handelsstützpunkte, unter anderem Pondicherry und Karikal.
thumbnail
Asien / Dritter Karnataka-Krieg: Die seit dem März des Vorjahres von einer britischen Armee und Flotte eingeschlossene französische Stadt Pondichéry im Südosten Indiens wird von Stadtkommandant Thomas Arthur de Lally-Tollendal übergeben und von den Briten fast völlig zerstört.
thumbnail
Der Krieg in den Kolonien: Die zahlenmäßig weit überlegenen Briten unter Sir Eyre Coote besiegen die französischen Truppen unter Thomas Arthur de Lally-Tollendal im Dritten Karnataka-Krieg in der Schlacht von Vandarachi und marschieren auf die französische Stadt Pondichéry zu, die sie im März erreichen und bis zum Ende des Jahres belagern.

Wissenschaft & Technik

thumbnail
Die Königlich Dänische Akademie der Wissenschaften erhält einen Brief des Königs Christian VIII. Friedrich, in dem er die Ziele einer Expedition formuliert. Er hat sich entschlossen, die Korvette Galathea unter anderem zu den ostindischen Inseln und den Nikobaren zu schicken, über die Dänemark zu dieser Zeit Souveränität hält, um dort Studien über die Produkte dieser Inseln und ihrer Verwendung für Anbau und Handel zu betreiben. Die Galathea verlässt Kopenhagen am 24. Juni. Nach einem kurzen Aufenthalt vom 21. bis 27. Juli auf Madeira segelt das Schiff um das Kap der Guten Hoffnung herum in Richtung Indien, wo man in Tranquebar, Pondicherry, Madras und Kalkutta vor Anker geht. In Kalkutta wird ein zusätzliches Schiff, das Dampfschiff Ganges, erworben, um die geplanten Aufgaben auf den Nikobaren zu unterstützen, wo intensiv wissenschaftlich gearbeitet wird.

"Puducherry" in den Nachrichten