Puná

Die Isla de Puná (Puná-Insel) ist eine 855 km² große Insel im Süden der Küste Ecuadors an der Mündung des Flusses Guayas in den Golf von Guayaquil des Pazifik. Sie liegt damit südlich der Hafenstadt Guayaquil zwischen dem minimal 10,3 km breiten Jambeli-Kanal und dem drei Kilometer breiten Morro-Kanal, die die Mündung des Guayas mit dem offenen Golf verbinden.

mehr zu "Puná" in der Wikipedia: Puná

Spanisches Kolonialreich

1531

thumbnail
April: Spanische Eroberung Perus: Francisco Pizarro erobert die Insel Puná am Nordrand des Inka-Reiches im heutigen Ecuador.

"Puná" in den Nachrichten