Putsch

Ein Putsch, Staatsstreich oder französischCoup d’État [ˌkudeˈta] ist eine oft überraschende, meist gewaltsame Aktion von Angehörigen des Militärs oder paramilitärischer Organisationen und/oder einer Gruppe von Politikern mit dem Ziel, die Regierung zu stürzen und die Macht im Staat zu übernehmen. Die Putschisten sind meist hohe Militäroffiziere oder Führer paramilitärischer Organisationen.

Häufig folgt auf einen Putsch eine Militärdiktatur oder die Herrschaft eines autoritären Regimes. Es kommen aber auch andere „Putsche“ vor, zum Beispiel in der Schweiz der sogenannte Züriputsch im Jahre 1839, der den Liberalismus im Kanton Zürich vorübergehend (bis 1845) ausschaltete.

mehr zu "Putsch" in der Wikipedia: Putsch

Geboren & Gestorben

thumbnail
Gestorben: Stylianos Pattakos stirbt in Athen. Stylianos „Stelios“ Pattakos war ein griechischer Militär und Politiker. Er zählte neben Georgios Papadopoulos und Nikolaos Makarezos zu den drei führenden Köpfen (Obristen) des Militärputsches gegen die Regierung Panagiotis Kanellopoulos am 21. April 1967, mit dem die Griechische Militärdiktatur begann.
thumbnail
Gestorben: Jean-Marie Doré stirbt. Jean-Marie Doré war ein guineischer Politiker. Als Vorsitzender der Union pour le Progrès de la Guinée (UPG) zählte er zu den führenden Oppositionspolitikern. Im Januar 2010 wurde Doré zum Premierminister einer Übergangsregierung ernannt, die ein Jahr nach dem Militärputsch von Moussa Dadis Camara den Übergang zur Demokratie vorbereiten soll.
thumbnail
Gestorben: Kenan Evren stirbt in Ankara. Kenan Evren war ein türkischer General und Putschist. Vom 12. September 1980 bis zum 9. November 1989 war er der 7.?Staatspräsident der türkischen Republik.
thumbnail
Gestorben: Lino Oviedo stirbt im Departamento Presidente Hayes. Lino César Oviedo Silva war ein General und Oberbefehlshaber der Streitkräfte Paraguays sowie Putschist.
thumbnail
Gestorben: John Graham (Major General) stirbt auf Barbados. John David Carew Graham CB CBE war ein britischer Generalmajor der British Army, der 1970 den Putsch plante und überwachte, der zur Abdankung von Sultan Said ibn Taimur von Oman führte.

Portugal

thumbnail
Putsch des Sidónio Pais in Portugal.

Europa

1922

thumbnail
3. März: Im Freistaat Fiume übernehmen mit einem StaatsstreichFaschisten die Macht. Die legale Regierung flüchtet ins benachbarte Königreich der Serben, Kroaten und Slowenen.
thumbnail
Griechenland wird durch einen Staatsstreich zur konstitutionellen Monarchie. König Otto I. findet sich damit ab, dass er ab dem 15. September die Macht mit dem ersten Ministerpräsidenten Andreas Metaxas teilen muss.

Ereignisse

thumbnail
Auf Madagaskar wird nach Didier Ratsirakas vorausgegangenem Putsch die Demokratische Republik Madagaskar proklamiert.
thumbnail
Der Putsch des Generals Gomes da Costa führt zum Ende der ersten Republik in Portugal.

Erfolge, Titel, Orden & Ehrungen

2013

Ehrung:
thumbnail
MTV Europe Music Awards: Best Worldwide Act (Cody Simpson)

1982

Ehrung > Medal of Merit Awardees:
thumbnail
Alfred Kinzel (FIDE)

Politik & Weltgeschehen

thumbnail
Bei einem Militärputsch in Niger wird Präsident Tandja Mamadou durch einen gewaltsamen Militärputsch gestürzt und durch eine Militärdiktatur ersetzt, welche die Verfassung außer Kraft setzt.
thumbnail
Auf den Fidschi-Inseln findet ein Militärputsch statt. Oberbefehlshaber Commander Frank Bainimarama übernimmt die Kontrolle im Land und entlässt Premierminister Laisenia Qarase.

1991

thumbnail
26. März: Ein Militärputsch beendet in Mali die über 22-jährige Herrschaft des Staatspräsidenten Moussa Traoré. Der Oberstleutnant Amadou Toumani Touré fungiert in der Folge als Übergangspräsident bis zu demokratischen Wahlen.
thumbnail
Ereignisse > Politik und Weltgeschehen: Die Richterin Ertha Pascal-Trouillot wird als erste Frau zur Präsidentin von Haiti ernannt. Sie folgt auf Hérard Abraham, der als zuvor erfolgreicher Putschist gegen den Präsidenten Prosper Avril nach drei Tagen auf das Amt verzichtet. (13. März)

1990

thumbnail
13. März: Die Richterin Ertha Pascal-Trouillot wird als erste Frau zur Präsidentin von Haiti ernannt. Sie folgt auf Hérard Abraham, der als zuvor erfolgreicher Putschist gegen den Präsidenten Prosper Avril nach drei Tagen auf das Amt verzichtet.

Tagesgeschehen

thumbnail
Istanbul/Türkei: Mehr als 300 Armeeangehörige sind in Istanbul zu langjährigen Haftstrafen verurteilt worden. Das Strafgericht sieht es als erwiesen an, dass die Militärs 2003 unter dem Codenamen „Operation Vorschlaghammer“ einen Bombenanschlag auf zwei Moscheen geplant haben. Um die Unruhe in der Bevölkerung anzustacheln, die einen Putsch begünstigt, sollte außerdem ein türkischer Kampfjet über griechischem Luftraum abgeschossen werden.
thumbnail
Nouakchott/Mauretanien: Bei einem Putsch in Mauretanien sind Staatspräsident Sidi Mohamed Ould Cheikh Abdallahi sowie der Premier- und der Innenminister von aufständischen Offizieren festgenommen worden.
thumbnail
Syrien: Der syrische Präsident Baschar al-Assad sollte offenbar von seinem Schwager Asseff Schaukat, dem Geheimdienstchef, durch einen Militärputsch entmachtet werden. Doch der Coup wurde kurz vor seiner Durchführung vereitelt. Mehrere Offiziere befinden sich seither in Haft. Die Machtübernahme sollte während des Treffens der Arabischen Liga Ende März in Damaskus stattfinden.
thumbnail
Fidschi: Das Militär kündigt an, die Macht im Südpazifik-Inselstaat zu übernehmen, und umstellt die Residenz von Ministerpräsident Laisenia Qarase in der Hauptstadt Suva. In den letzten Tagen musste die Polizei ihre Waffen abgeben, um Kämpfen vorzubeugen. Fidschis Militärchef Frank Bainimarama, ein Unterstützer der indischen Minderheit, wirft der Regierung Korruption und das Schüren ethnischer Spannungen vor, und dass sie nicht ausreichend gegen die Putschisten des Jahres 2000 vorgehe. Qarase wurde im Mai 2006 zu einer zweiten fünfjährigen Amtszeit gewählt und verweigert den Rücktritt. Australien entsenden drei Marineschiffe in die Region, um notfalls Urlauber heimzuholen. UNO, USA und Großbritannien warnen Bainimarama, dass ein weiterer Staatsstreich die schwache Wirtschaft schädigen würde.
thumbnail
Thailand: Einen Tag nach dem unblutigen Militärputsch bestätigt König Bhumibol Adulyadej die Ernennung einer Militärregierung, an deren Spitze General Sonthi Boonyaratklin steht. Dieser will die Macht in spätestens 14 Tagen an eine Zivilregierung übergeben, der eventuell einige Minister der bisherigen Regierung angehören könnten. Parlamentswahlen sind aber erst für Oktober 2007 avisiert. Die öffentliche Lage ist überraschend ruhig, obwohl eine Medien-Zensur und ein Versammlungsverbot verhängt wird. Laut Sonthi, der kein „Ersatzherrscher“ sein will, waren die Streitkräfte zum Handeln gezwungen, „um Korruption, nationale Zerstrittenheit und die Unterwanderung unabhängiger Behörden sowie der Monarchie“ zu beenden. Der gestürzte Premier Thaksin ist inzwischen, von New York (UNO-Generalversammlung) kommend, in London eingetroffen.

"Putsch" in den Nachrichten