Québec (Stadt)

Québec (französisch[kebɛk]Audio-Datei / Hörbeispielhören?/i) bzw. Quebec (englisch[kɨˈbɛk]), zur besseren Unterscheidung auch Ville de Québec bzw. Quebec City genannt, ist eine Großstadt im Osten Kanadas. Die Hauptstadt der gleichnamigen Provinz Québec liegt am Nordufer des Sankt-Lorenz-Stroms, bei der Mündung des in den Laurentinischen Bergen entspringenden Rivière Saint-Charles und vor dem Beginn des Sankt-Lorenz-Ästuars. Prägende geographische Merkmale sind die markante Verengung des Stroms, die der Stadt ihren Namen gegeben hat, sowie das über dem Strom rund hundert Meter steil aufragende Hochplateau Colline de Québec, auf dem sich das Stadtzentrum befindet.

Die ursprünglichen Bewohner der Region waren Sankt-Lorenz-Irokesen, die im Dorf Stadacona lebten. 1543 scheiterte ein erster, von Jacques Cartier geleiteter französischer Kolonialisierungsversuch. Am 3. Juli 1608 gründete der Seefahrer Samuel de Champlain einen Handelsposten, aus dem sich die spätere Stadt entwickelte. Drei Jahre nach der Eroberung durch englische Abenteurer gelangte Québec 1632 zurück in französischen Besitz. Weitere englische bzw. britische Eroberungsversuche in den Jahren 1690 und 1711 schlugen fehl. 1759 gelang es den Briten schließlich, nach einer zweieinhalb Monate langen Belagerung und der Schlacht auf der Abraham-Ebene die Stadt endgültig einzunehmen. 1867 wurde Québec zu einer Provinzhauptstadt im neuen kanadischen Staat. In der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts verlor die Stadt ihren Status als führendes Wirtschaftszentrum an Montreal und stagnierte mehrere Jahrzehnte lang. Im Verlaufe des 20. Jahrhunderts entwickelte sich Québec zum unbestrittenen Zentrum des Ostens der Provinz.

mehr zu "Québec (Stadt)" in der Wikipedia: Québec (Stadt)

Geboren & Gestorben

thumbnail
Gestorben: Martial Asselin stirbt in Ville de Québec, Québec. Martial Asselin war ein kanadischer Politiker. Von 1958 bis 1962 sowie von 1966 bis 1972 war er progressiv-konservativer Abgeordneter im kanadischen Unterhaus, danach bis 1990 Mitglied des Senats. Schließlich amtierte er bis 1996 als Vizegouverneur der Provinz Québec.
thumbnail
Gestorben: Roch Thériault stirbt in Dorchester, New Brunswick. Roch Thériault war der Anführer einer kleinen religiösen Bewegung nahe St. Jogues in Quebec.
thumbnail
Gestorben: Gaétan Duchesne stirbt in Québec City, Québec. Gaétan Duchesne war ein kanadischer Eishockeyspieler und -trainer. Während seiner Karriere spielte er für die Washington Capitals, Québec Nordiques, Minnesota North Stars, San Jose Sharks und Florida Panthers in der National Hockey League und arbeitete als Assistenztrainer bei den Québec Remparts in der Québec Major Junior Hockey League. Sein Sohn Jeremy ist ebenfalls ein professioneller Eishockeyspieler und spielt auf der Position des Torwarts.
thumbnail
Gestorben: Gaston Rebry junior stirbt in Québec. Gaston Rebry junior war ein kanadischer Maler.

Amerika

1711

thumbnail
22./23. August: Ein groß angelegter britischer Angriff auf Québec, die Hauptstadt von Französisch-Kanada, muss abgebrochen werden, nachdem im Sankt-Lorenz-Strom acht Truppentransporter aufgrund schlechten Wetters und mangelhafter Kenntnisse des Fahrwassers stranden und 884 Soldaten und Seeleute ertrinken.
Amerikanische Kolonien:
thumbnail
Mit einer Schiffsflotte angelangte Engländer erobern den von Franzosen besiedelten Ort Québec.

Liste der Canadian Pacific Hotels

1893

thumbnail
Château Frontenac in Québec (Canadian Pacific Hotels)

Sport

1984

Regattaveranstaltungen Segeln > Regatten über Ozeane oder um die Welt > Transatlantikregatten:
thumbnail
Transat Québec-Saint-Malo – alle vier Jahre von Québec (Kanada) nach Saint-Malo (Frankreich), seit (Regattasegeln)

Städtepartnerschaften > Weitere Städte, mit denen Beziehungen gepflegt werden

2002

thumbnail
Mexiko Guanajuato (Mexiko), seit

2002

thumbnail
Belgien Lüttich (Belgien), seit

Erfolge, Titel, Orden & Ehrungen

2003

Ehrung > Ehrendoktorwürden:
thumbnail
Universität Laval, Québec, Kanada (Walter Kasper)

Städtepartnerschaften

2003

thumbnail
Frankreich Paris (Frankreich), seit

2002

thumbnail
Russland Sankt Petersburg (Russland), seit

2001

thumbnail
China Volksrepublik Xi'an (China), seit

2000

thumbnail
Burkina Faso Ouagadougou (Burkina Faso), seit

1999

thumbnail
Belgien Namur (Belgien), seit

Austragungsorte

2005

thumbnail
Kanada Québec (CAN) (World Police and Fire Games)

Rundfunk, Film & Fernsehen

2005

Film:
thumbnail
Viva Zapatero! von Sabina Guzzanti (Silvio Berlusconi)

Politik & Weltgeschehen

2005

Politik und Verwaltung > Städtepartnerschaften:
thumbnail
Vietnam? Hu? (Vietnam) seit

2003

Politik und Verwaltung > Städtepartnerschaften:
thumbnail
Frankreich? Paris (Frankreich) seit

2003

Politik > Städtepartnerschaften:
thumbnail
Kanada Québec, Kanada (Paris)

2001

Politik und Verwaltung > Städtepartnerschaften:
thumbnail
China Volksrepublik? Xi’an (China) seit

2001

Politik und Verwaltung > Städtepartnerschaften:
thumbnail
Belgien? Lüttich (Belgien) seit

K > Kanada?Kanada

2007

thumbnail
– Sammlung des Priesterseminars der Diözese Québec von 1623–1800 (Weltdokumentenerbe)

Gründungen, Ersturkundliche Erwähnungen & Auflösungen

2007

Gründung:
thumbnail
Bombnation ist eine kanadische Crossover- und Thrash-Metal-Band aus Québec, die im Jahr 2007 gegründet wurde.

1999

Gründung:
thumbnail
Forgotten Tales ist eine kanadische Power Metal-Band aus Quebec.

1969

Gründung:
thumbnail
Chez Ashton ist eine Fastfood-Restaurantkette, die sich nur in Québec (Stadt), Kanada oder der direkten Umgebung befindet. Die Kette ist auf verschiedene Varianten des Nationalgerichts Poutine spezialisiert, führt aber auch andere Fastfoodgerichte.

Kunst & Kultur

2008

Kultur:
thumbnail
10. bis 21. August: 4. Weltjugendkongress in Québec (Stadt)

1977

Ausstellung > Ausstellungsbeteiligung:
thumbnail
Championnat International, Quebec (Harry Kramer)

"Québec (Stadt)" in den Nachrichten