RMS Quetta

Die RMSQuetta war ein 1881 fertiggestelltes Passagierschiff der britischen Reederei British India Steam Navigation Company, das zwischen 1883 und 1890 Passagiere, Fracht und Post von Großbritannien nach Australien transportierte. Am 28. Februar 1890 durchquerte die Quetta bei klarem Wetter und ruhiger See die Torres-Straße an der Küste des australischen Bundesstaats Queensland, als sie einen bis dahin nicht verzeichneten Unterwasserfelsen rammte, der sie aufriss und innerhalb von drei Minuten sinken ließ. 134 der 292 Menschen an Bord starben. Es ist bis heute das schwerste Schiffsunglück in der Geschichte von Queensland.

mehr zu "RMS Quetta" in der Wikipedia: RMS Quetta

Natur & Umwelt

Katastrophen:
thumbnail
In der Torres-Straße an der Küste von Queensland sinkt das Passagierschiff RMS Quetta nach der Kollision mit einem Unterwasserfelsen (134 Tote).

"RMS Quetta" in den Nachrichten