Geboren & Gestorben

thumbnail
Gestorben: John Hartford stirbt in Nashville, Tennessee. John Hartford war ein US-amerikanischer Country-Sänger und Songwriter (das t im Namen wurde 1966 durch Chet Atkins, Vizechef des RCA-Labels, eingefügt).
thumbnail
Gestorben: Perry Como stirbt in Jupiter, Florida. Pierino Ronald „Perry“ Como, war einer der berühmtesten US-amerikanischen Popsänger in der Mitte des 20. Jahrhunderts. Sein 1943 mit der Schallplattenfirma RCA abgeschlossener Exklusiv-Vertrag dauerte rund 50 Jahre an und machte ihn einzigartig in der Musikbranche.
thumbnail
Gestorben: David Sarnoff stirbt. David Sarnoff war ein US-amerikanischer Unternehmer und Pionier des kommerziellen Rundfunks. Er gründete die National Broadcasting Company (NBC) und leitete jahrzehntelang die Radio Corporation of America (RCA).
thumbnail
Gestorben: James Harbord stirbt in Rye, New York. James Guthrie Harbord war ein US-amerikanischer Offizier im Range eines Lieutenant General und von 1922 bis 1930 Vorstandsvorsitzender der Radio Corporation of America.
thumbnail
Geboren: John Hartford wird in New York City geboren. John Hartford war ein US-amerikanischer Country-Sänger und Songwriter (das t im Namen wurde 1966 durch Chet Atkins, Vizechef des RCA-Labels, eingefügt).

Gründungen, Ersturkundliche Erwähnungen & Auflösungen

1919

Gründung:
thumbnail
Die Radio Corporation of America (RCA) war ein US-amerikanisches Unternehmen, das 1919 als Aktiengesellschaft von amerikanischen Elektronikherstellern gegründet wurde. Das Unternehmen hatte seinen Sitz im Rockefeller Center in New York und war an der New York Stock Exchange gelistet.

Wirtschaft

thumbnail
Glenn Miller erhält von seiner Plattenfirma RCA die erste Goldene Schallplatte der Musikgeschichte für seine Fassung von Chattanooga Choo Choo. Es waren davon zu jenem Zeitpunkt über eine Million Schallplatten in den USA verkauft.

Geschichte > 1924–1959 – Vom Röhrenbildschirm zu Stereotechnik und Fernsehen

1953

thumbnail
Die Radio Corporation of America (RCA) führt das Single-Format mit 45? min?1 ein, das mit billigen Abspielgeräten den Markt erobern soll. Die erste Veröffentlichung in Deutschland in diesem Format erscheint (Unterhaltungselektronik)

Rundfunk, Film & Fernsehen

1954

thumbnail
Rundfunk: RCA Victor, eine Tochtergesellschaft der General Electric beginnt mit dem Verkauf von Farbfernsehgeräten.

1951

thumbnail
Rundfunk: 3. März -Die Radio Corporation of America (RCA) stellt eine tragbare Fernsehkamera vor. Die Apparatur besteht aus zwei Einheiten, einer 3,6 Kilogramm schweren Schwarz/Weiß-Kamera und einer auf dem Rücken zu tragenden 24 Kilogramm schweren Sendeeinheit.
thumbnail
Rundfunk: Die Radio Corporation of America (RCA) führt der Federal Communications Commission die erste vollelektronische Farbfernsehkamera der Welt vor.
thumbnail
Rundfunk: Der US-amerikanische Elektronikhersteller RCA führt den Prototyp eines vollelektronisches Farbfernsehsystems vor.

Erfolge, Titel, Orden & Ehrungen

1958

Preisträger:
thumbnail
Elmer W. Engstrom (RCA) (IRI Medal)

Sampler

2001

thumbnail
CD „Musik in Deutschland 1950–2000“ Label: RCA / Bertelsmann (Ray van Zeschau)

Arbeit, Werdegang, Werke & Leben

2001

Medien > Tonträger:
thumbnail
„Musik in Deutschland 1950-2000“ Musik für Schauspiel, Musik zu Faust. von Johann Wolfgang von Goethe 1990 Jens Uwe Günther, Freunde der italienischen Oper (Regie Wolfgang Engel) Label: RCA / Bertelsmann (Staatsschauspiel Dresden)

"Radio Corporation of America" in den Nachrichten