Geboren & Gestorben

thumbnail
Gestorben: Pasquale Borgomeo stirbt in Rom. Pasquale Borgomeo SJ war ein italienischer Jesuit und Journalist. Bekannt geworden ist er als Generaldirektor und Intendant von Radio Vatikan.
thumbnail
Gestorben: Heinrich Segur stirbt in Wien. Heinrich Segur SJ (Heinrich Ségur-Cabanac) leitete viele Jahre das Wiener Exerzitienreferat und den deutschen Dienst von Radio Vatikan.
thumbnail
Geboren: Mario Galgano wird in Schwyz geboren. Mario Galgano ist ein Schweizer Journalist. Er ist Redakteur, Hörfunkmoderator und Nachrichtensprecher bei Radio Vatikan.

1971

thumbnail
Geboren: Max Cappabianca wird in Frankfurt am Main geboren. Max Immanuel Cappabianca OP ist ein deutscher römisch-katholischer Ordensgeistlicher (Dominikaner). Er ist derzeit Mitarbeiter der Ostkirchenkongregation und der deutschsprachigen Abteilung von Radio Vatikan in Rom.
thumbnail
Geboren: Bernd Hagenkord wird in Ahlen geboren. Bernd Hagenkord SJ ist ein deutscher Jesuit und Leiter der deutschsprachigen Redaktion von Radio Vatikan.

Religion

thumbnail
Radio Vatikan strahlt um 16:30 Uhr die Botschaft Qui arcano Dei consiglio von Papst Pius XI. aus und nimmt damit, zunächst versuchsweise, seinen Sendebetrieb auf.

Tagesgeschehen

thumbnail
Castel Gandolfo/Italien: Papst Benedikt XVI. gibt zum ersten Mal ein Fernsehinterview gegenüber ARD, ZDF und Radio Vatikan in seiner Sommerresidenz in Castel Gandolfo.

Arbeit, Werdegang, Werke & Leben

2013

Textausgabe > Online-Ausgabe und Zusammenfassungen:
thumbnail
Bernd Hagenkord: „Revolution der zärtlichen Liebe“, Radio Vatikan Blog, 26. November (Evangelii gaudium)

Rundfunk, Film & Fernsehen

thumbnail
Rundfunk: Der Vatikan gibt bekannt, dass die Sendungen von Radio Vatikan auf Mittel- und Kurzwelle für Europa und Amerika aus dem Sendezentrum Santa Maria di Galeria zum 1. Juli 2012 eingestellt werden. Diese Regionen würden in Zukunft über das Internet, über DAB und DAB+, über Satellit und über Partnerstationen versorgt, die die Sendungen von Radio Vatikan übernehmen. Der Dienst auf Kurzwelle für die ärmeren Teile der Welt, die nur auf diesem Wege erreicht werden können, bleibe bestehen.
thumbnail
Rundfunk: In Torquay, einem Badeort an der Südküste Englands, wird die Europäische Rundfunkunion (EBU) ins Leben gerufen. Zu den 26 Gründungsmitgliedern zählen unter anderen die BBC, das Schweizer Fernsehen, Sveriges Television und Radio Vatikan. Deutschland tritt 1953 mit der ARD, Österreich ebenfalls 1953 mit dem ORF bei.
thumbnail
Rundfunk: Mit einer Botschaft (Höre o Himmel was ich mich zu sagen anschicke, höre o Erde das Wort meines Mundes, höret o Völker alle) von Papst Pius XI. am 9. Jahrestag seiner Krönung und zwei Jahre nach Abschluss der Lateranverträge nimmt Radio Vatikan seinen Betrieb auf. Zum ersten Mal ist damit ein katholisches Oberhaupt im Radio zu hören. Die teilweise in lateinischer Sprache gehaltene Rede wird von vielen Rundfunkanstalten der Welt, darunter der österreichischen RAVAG direkt übernommen. Der Sender, ein international viel beachteter Ausdruck der neu erlangten völkerrechtlichen Souveränität des Heiligen Stuhls, bleibt über Jahre im Experimentierstadium, bevor er nach Ausbruch des Zweiten Weltkrieges neben der BBC als einer der wenigen verbliebenen freien Radiosendern Europas größere politische Bedeutung erfährt.

"Radio Vatikan" in den Nachrichten