Raffinerie-Katastrophe in San Juanico 1984

Bei der Raffinerie-Katastrophe in San Juanico handelt es sich um eine Reihe von Gasexplosionen, die sich am 19. November 1984 in Mexiko ereignet haben. Ursache war eine undicht gewordene Gasleitung. Bei dem Unglück kamen mindestens 500 Menschen ums Leben.San Juanico ist die umgangssprachliche Bezeichnung der Ortschaft San Juan Ixhuatepec nördlich von Mexiko-Stadt.

mehr zu "Raffinerie-Katastrophe in San Juanico 1984" in der Wikipedia: Raffinerie-Katastrophe in San Juanico 1984

Unternehmensgeschichte > Unfälle

1984

thumbnail
Am 19. November verursachten Explosionen in einem Öllager bei Mexiko-Stadt einen Großbrand, bei dem etwa 500 Menschen ums Leben kamen, siehe Raffinerie-Katastrophe in San Juanico (PEMEX)

Unfälle

1984

thumbnail
Raffinerie-Katastrophe in San Juanico, Mexiko. Hier brach in einem Lager mit Propan- und Butan-Tanks eine Leitung von 20? cm Durchmesser, die in der Folge nicht wie vorgesehen durch Ventile abgesperrt wurde. Die entstehende Gaswolke explodierte nach 10 Minuten. Diese externe Energiequelle (siehe oben) führte zu einer BLEVE bei einem nahestehenden Tank, was wiederum weitere BLEVEs in Folge bei weiteren Tanks auslöste. Nach offiziellen Angaben kamen dabei 500 Menschen ums Leben, es wird jedoch eine größere Zahl angenommen.

"Raffinerie-Katastrophe in San Juanico 1984" in den Nachrichten