Raimund von Penyafort

Raimund von Penyafort (auch Raymund; auch Peñafort, Peñaforte oder Pennaforte; lat.Raymundus de Pennafort(e), katal.Ramon de Penyafort, span.Raimundo de Peñafort; * um 1175 auf der elterlichen Burg Pennafort im Hohen Penedes in der damaligen Grenzmark der Grafschaft Barcelona, heute innerhalb der Ortschaft Santa Margarida i els Monjos gelegen; † 6. Januar 1275 in Barcelona) war ein bedeutender Kanonist und dritter Ordensmeister der Dominikaner.

mehr zu "Raimund von Penyafort" in der Wikipedia: Raimund von Penyafort

Religion

1240

thumbnail
Raimund von Peñafort wird auf dem Generalkapitel der Dominikaner in Bologna von seinem Amt als Ordensmeister abgelöst.

1238

thumbnail
Unter dem 3. Ordensmeister der Dominikaner, Raimund von Peñafort, werden Studien für orientalische Sprachen in Barcelona und Tunis eingerichtet.
thumbnail
Papst Gregor IX. verkündet in der Bulle Rex pacificus die von Raimund von Penyafort überarbeitete Dekretalensammlung Liber Extra.

1222

thumbnail
Raimund von Peñafort verfasst die Regeln des Mercedarier-Ordens.

1218

thumbnail
Petrus Nolascus und Raimund von Peñafort gründen den Mercedarierorden.

"Raimund von Penyafort" in den Nachrichten