Rainer Maria Rilke

Rainer Maria Rilke (* 4. Dezember 1875 in Prag, Österreich-Ungarn; † 29. Dezember 1926 im Sanatorium Valmont bei Montreux, Schweiz; eigentlich: René Karl Wilhelm Johann Josef Maria Rilke) war Lyriker deutscher Sprache. Mit seiner in den Neuen Gedichten vollendeten, von der bildenden Kunst beeinflussten Dinglyrik gilt er als einer der bedeutendsten Dichter der literarischen Moderne.

Aus Rilkes Werk sind etliche Erzählungen, ein Roman und Aufsätze zu Kunst und Kultur sowie zahlreiche Übersetzungen von Literatur und Lyrik bekannt. Sein umfangreicher Briefwechsel gilt als wichtiger Bestandteil seines literarischen Schaffens.

mehr zu "Rainer Maria Rilke" in der Wikipedia: Rainer Maria Rilke

Geboren & Gestorben

thumbnail
Gestorben: Rainer Maria Rilke stirbt im Sanatorium Valmont bei Montreux, Schweiz. Rainer Maria Rilke war ein Lyriker deutscher Sprache. Mit seiner in den Neuen Gedichten vollendeten, von der bildenden Kunst beeinflussten Dinglyrik gilt er als einer der bedeutendsten Dichter der literarischen Moderne. Daneben verfasste er Erzählungen, einen Roman und Aufsätze zu Kunst und Kultur sowie zahlreiche Übersetzungen von Literatur und Lyrik unter anderem aus dem Französischen. Sein umfangreicher Briefwechsel bildet einen wichtigen Bestandteil seines literarischen Schaffens.
thumbnail
Geboren: Rainer Maria Rilke wird in Prag geboren. Rainer Maria Rilke war ein Lyriker deutscher Sprache. Mit seiner in den Neuen Gedichten vollendeten, von der bildenden Kunst beeinflussten Dinglyrik gilt er als einer der bedeutendsten Dichter der literarischen Moderne. Daneben verfasste er Erzählungen, einen Roman und Aufsätze zu Kunst und Kultur sowie zahlreiche Übersetzungen von Literatur und Lyrik unter anderem aus dem Französischen. Sein umfangreicher Briefwechsel bildet einen wichtigen Bestandteil seines literarischen Schaffens.

thumbnail
Rainer Maria Rilke starb im Alter von 51 Jahren. Rainer Maria Rilke war im Sternzeichen Schütze geboren.

Musik

2005

thumbnail
Rezeption > Musik: Krzysztof Penderecki: Lieder der Vergänglichkeit. Soli, gemischter Chor und Orchester. Nach Gedichten von Johann Wolfgang von Goethe, Achim von Arnim, Joseph von Eichendorff, Karl Kraus, Rainer Maria Rilke und Hermann Hesse. Schott Mainz, London u.a.

2004

thumbnail
Rezeption > Musik: Harrison Birtwistle: 26 Orpheus Elegies für Oboe, Harfe und Countertenor, 2003

2004

thumbnail
Rezeption > Musik: Helmut Schmidinger: „Was uns anrührt, dich und mich.“ Sieben Verhältnisse für Violine und Klavier nach Versen von Rainer Maria Rilke. Wien

2004

thumbnail
Rezeption > Musik: Helmut Schmidinger: "Was uns anrührt, dich und mich". Sieben Verhältnisse für Violine und Klavier nach Versen von Rainer Maria Rilke. Wien

2000

thumbnail
Rezeption > Musik: Udo Lindenberg: Der Panther. Für Gesang. Sony/ATV Music Publishing

Arbeit, Werdegang, Werke & Leben

2007

thumbnail
Werk > Zweisprachige Ausgaben: „Dunkle Klagen“. Lyrische Werke in zwei Bänden, Verlag „Bogdan“, Ternopil/Ukraine

2006

thumbnail
Werk > Zweisprachige Ausgaben: „Piese? o láske a smrti korneta Krištofa Rilkeho“, übersetzt von Milan Richter, MilaniuM

2006

thumbnail
Werk > Zweisprachige Ausgaben: „Pieseň o láske a smrti korneta Krištofa Rilkeho“, übersetzt von Milan Richter, MilaniuM

2005

thumbnail
Werk > Zweisprachige Ausgaben: „Larenopfer“, zweisprachige, kommentierte Ausgabe, übersetzt von Alfred de Zayas, Red Hen Press, Los Angeles

2004

thumbnail
Werk > Brief: Briefwechsel mit Thankmar von Münchhausen 1913 bis 1925. Herausgegeben von Joachim W. Storck. 1. Auflage. Insel

"Rainer Maria Rilke" in den Nachrichten