Geboren & Gestorben

thumbnail
Gestorben: Hans Fichtner (Raketeningenieur) stirbt in Huntsville. Hans Joachim Oskar Fichtner ist ein aus Deutschland stammender ehemaliger Raketeningenieur. Er arbeitete auch in der Gruppe um Wernher von Braun in Peenemünde und in den Vereinigten Staaten, deren Staatsangehöriger er war.
thumbnail
Gestorben: Maxwell Hunter stirbt. Maxwell White Hunter war ein US-amerikanischerRaketeningenieur und Raumfahrtwissenschaftler, der für seine langjährigen Verdienste 1989 mit einem Sonderpreis der US-amerikanischen National Space Society ausgezeichnet wurde.
thumbnail
Gestorben: Friedrich Schmiedl stirbt in Graz. Friedrich Schmiedl war ein österreichischerRaketenpionier und Erfinder der Raketenpost.

Rundfunk, Film & Fernsehen

1941

Film:
thumbnail
Kisses for Breakfast (Una O’Connor)

Wissenschaft & Technik

thumbnail
In Peenemünde wird eine geflügelte Version der A4/V2-Rakete, die A4b, erstmals erfolgreich gestartet. Sie soll die doppelte Reichweite der A4 erreichen, stürzt allerdings wegen eines Flügelbruchs vorzeitig ab. Es kommt zu keinem weiteren Start dieses Flugkörpers mehr.

1232

thumbnail
Erster überlieferter Raketen-Start im Kaiserreich China

1152

thumbnail
In China werden erste Raketen gebaut.

Gründungen, Ersturkundliche Erwähnungen & Auflösungen

2000

thumbnail
Auflösung: Aérospatiale war ein Hersteller von zivilen und militärischen Flugzeugen, Raketen und Hubschraubern.

1996

thumbnail
Gründung: Magellan Aerospace Corporation ist ein kanadisches Unternehmen, welches Komponenten für die Luft- und Raumfahrt entwickelt und herstellt. Der Hauptsitz des Unternehmens befindet sich in Mississauga in der kanadischen Provinz Ontario. Das Unternehmen gliedert sich in zwei Geschäftsbereiche auf: Der eine beinhaltet die Bereiche Flugzeugtriebwerke und Fluggeräteaerodynamik, der andere umfasst die Raumfahrtprodukte, d.h. Raketen, Satelliten und andere Weltraumkomponenten.

1995

thumbnail
Gründung: Sea Launch ist ein Raumfahrt-Unternehmen, das Raketenstarts von einer speziell adaptierten Bohrplattform in Äquatornähe vermarktet. Gestartet wird mit Zenit-3SL-Trägerraketen, einer Zenit-2 mit Block-DM-Oberstufe und einigen Modifikationen für den Start von See aus. Es werden dabei Nutzlasten mit einer Masse von bis zu sechs Tonnen in einen Geotransferorbit (GTO) befördert. Bis zum Jahr 2009 hat das Unternehmen auf diese Weise knapp 30 Nutzlasten erfolgreich in den Weltraum gebracht. Die Sea Launch AG mit Sitz in Bern ist seit 2010 im Mehrheitsbesitz von Energia Overseas Ltd., einer Tochterfirma des russischen Raumfahrtkonzerns RKK Energija.

1970

thumbnail
Gründung: Aérospatiale war ein Hersteller von zivilen und militärischen Flugzeugen, Raketen und Hubschraubern.

Tagesgeschehen

thumbnail
Tiflis, Georgien: Nach dem angeblichen Raketenbeschuss eines georgischen Dorfes von russischem Territorium aus, bestellt die Regierung den russischen Botschafter zur Klärung des Vorfalls ins georgischen Außenministerium. Innenminister Wano Merabischwili spricht im Zusammenhang gar von einer Lenkrakete eines Flugzeugs. Hintergrund der außenpolitischen Entfremdung beider Staaten ist die westliche Orientierung Georgiens, das den Eintritt in die Europäische Union anstrebt und den Beitritt zur NATO erwägt.
thumbnail
Pjöngjang/Nordkorea: Die selbsternannte Atommacht Nordkorea kündigt Kernwaffentests an, da man sich aufgrund der Sanktionen und Drucks der USA zu diesem Schritt gezwungen sehe. Dabei wurde kein Termin von der offiziellen Nachrichtenagentur KCNA genannt. Experten Chinas erwarten schon bald die erste Zündung, da schon im Juli 2006 die erste atomwaffenfähige Trägerrakete testete.
thumbnail
Hasbaja. Die israelische Luftwaffe hat am Montag die seit Monaten heftigsten Angriffe gegen Stellungen der Hisbollah-Miliz im Süden Libanons geflogen. Dabei wurden nach Angaben der Hisbollah drei ihrer Kämpfer getötet. Nach Berichten der Nachrichtenagentur AFP feuerten israelische KampfjetsRaketen auf zwei Ziele im Grenzbereich ab. Zugleich lieferten sich die israelische Armee und Hisbollah-Kämpfer Artillerie-Gefechte.
thumbnail
Washington, D.C./USA. Nordkorea verfügt nach Einschätzung des US-Geheimdienstes CIA über einsatzfähige Bio- und Chemiewaffen. „Wir glauben, dass Nordkorea aktive Programme für chemische und biologische Waffen betreibt, die einsatzbereit sind“, sagte CIA-Direktor Porter Goss am Mittwoch vor dem Geheimdienst ausschuss des US-Senats. Im Übrigen könne die kommunistische Führung in Nordkorea jederzeit wieder Raketen testen -„einschließlich Raketen mit größerer Reichweite, die die Vereinigten Staaten erreichen könnten“. Nordkorea hatte sich im September 2002 gegenüber Japan dazu verpflichtet, seine Raketentests auszusetzen.
thumbnail
Kourou/Französisch-Guayana. Mit einer Ariane 5-Trägerrakete wurde der mit 5.950 kg bis heute schwerste Telekommunikationssatellit Anik F2 in einen Erdorbit gebracht.

"Rakete" in den Nachrichten