Rallye

Die Rallye [ˈrali oder ˈrɛli] ist ein Wettbewerb im Motorsport, der teilweise über mehrere Tage (Etappen) verteilt auf normalen Straßen oder auf Feld- und Waldwegen ausgetragen wird. Anstatt wie bei Rennen auf einer Rundstrecke „immer nur im Kreis“ zu fahren und um Positionen zu kämpfen, tragen die Rallye-Teilnehmer Wertungsprüfungen (WP) auf abgesperrten Strecken (von Punkt A nach Punkt B) aus, wobei sie einzeln meistens im Minutenabstand starten. Die Wertung beruht auf der Summe der WP-Fahrzeiten. Zu den WPs gelangen die Teilnehmer über Verbindungsetappen im öffentlichen Straßenverkehr. Es kommen deswegen auch nur straßenzugelassene Autos zum Einsatz.

Rallye (engl. auch Rally) ist der im Deutschen und international aus dem Englischen übernommene Begriff, der am besten mit Zusammenkunft übersetzt wird (to rally). Der Duden definiert Rallye aber auch noch als Autosternfahrt. Dieser längst überholte Begriff stammt möglicherweise von der historischen Rallye Monte Carlo, die 1911 als Treffen von Automobilisten aus verschiedenen Ländern ins Leben gerufen wurde. Die Teilnehmer starteten in ihrem Heimatland, zum Beispiel in Deutschland in Bad Homburg vor der Höhe, in einer wie Monte Carlo durch sein Spielkasino bekannten Stadt. Die gemeinsamen Fahrtests begannen aber in Frankreich schon, bevor Monte Carlo erreicht war. Dabei entwickelte sich der Charakter von einer touristischen Orientierungsfahrt über eine Zuverlässigkeitsprüfung der Fahrzeuge bis hin zum heute üblichen Wettbewerb mit dem Ziel, möglichst kurze Fahrtzeiten auf den WPs zu erreichen.

mehr zu "Rallye" in der Wikipedia: Rallye

Modelle und Platzierung > Personenwagen > 1970 bis 1989

1992

thumbnail
Lancia Delta I (1979–1994), gewann mehrere Rallye-WM-Titel von 1986 bis

1977

thumbnail
Lancia Stratos HF (1974–1975), legendärer Rennwagen wurde Rallye-Weltmeister von 1974 bis

Söhne und Töchter der Gemeinde

2004

thumbnail
Alberto Hevia, Rallypilot, Spanischer Meister (Siero)

Tagesgeschehen

thumbnail
Limassol/Zypern: Der amtierende französische Rallye-Weltmeister Sébastien Loeb baut mit seinem achten Saisonsieg auf Citroen Xsara vor dem Finnen Marcus Grönholm (Ford Focus) bei der Zypern-Rallye seinen Vorsprung in der Gesamtwertung auf 35 Punkte vor Grönholm aus und steht damit vor einer erfolgreichen Titelverteidigung

"Rallye" in den Nachrichten