Raoul Le Mouton de Boisdeffre

Raoul François Charles Le Mouton de Boisdeffre (* 6. Februar 1839 in Alençon; † 24. August 1919 in Paris) war ein französischer Berufssoldat. Während der Dreyfus-Affäre war er Chef des französischen Generalstabs.

Raoul de Boisdeffre war von 1879 bis 1880 französischer Militärattaché in Russland. 1887 wurde er zum Général de brigade und 1892 zum Général de division befördert. Er war 1892 entscheidend daran beteiligt, dass es zu einer ersten Allianz zwischen der Dritten Französischen Republik und dem zaristischen Russland kam. Es war ein wesentlicher Schritt, die Dritte Französische Republik aus ihrer politischen Isolation im ansonsten monarchistisch regierten Europa zu befreien.

mehr zu "Raoul Le Mouton de Boisdeffre" in der Wikipedia: Raoul Le Mouton de Boisdeffre

Geboren & Gestorben

Gestorben:
thumbnail
Raoul Le Mouton de Boisdeffre stirbt in Paris. Raoul François Charles Le Mouton de Boisdeffre war ein französischer Berufssoldat. Während der Dreyfus-Affäre war er Chef des französischen Generalstabs.
Geboren:
thumbnail
Raoul Le Mouton de Boisdeffre wird in Alençon geboren. Raoul François Charles Le Mouton de Boisdeffre war ein französischer Berufssoldat. Während der Dreyfus-Affäre war er Chef des französischen Generalstabs.

thumbnail
Raoul Le Mouton de Boisdeffre starb im Alter von 80 Jahren. Raoul Le Mouton de Boisdeffre war im Sternzeichen Wassermann geboren.

"Raoul Le Mouton de Boisdeffre" in den Nachrichten