Rathaus Schöneberg

Das Rathaus Schöneberg ist das Rathaus des Berliner Bezirks Tempelhof-Schöneberg. Von 1949 bis 1993 tagte hier das Berliner Abgeordnetenhaus und von 1949 bis 1991 war es Sitz des Regierenden Bürgermeisters. Nach seiner Fertigstellung im Jahr 1914 war es bis 1920 das Rathaus der kreisfreien Stadt Schöneberg. Von 1920 bis zur Bezirksfusion 2001 beherbergte es die Verwaltung des damaligen Berliner Bezirks Schöneberg.

Während der Zeit der Berliner Teilung fanden hier bedeutende Ereignisse der Stadtgeschichte statt:

mehr zu "Rathaus Schöneberg" in der Wikipedia: Rathaus Schöneberg

Arbeit, Werdegang, Werke & Leben

1950

Werk:
thumbnail
Büste Friedrich Ebert, Bronze, Berlin-Schöneberg, Rathaus, Foyer (Karl Trumpf)

1911

Bauwerk > zusammen mit Peter Jürgensen:
thumbnail
Rathaus Schöneberg in Schöneberg b. Berlin (Jürgen Bachmann)

Sonstige Ereignisse

1950

thumbnail
die Übergabe der Freiheitsglocke am 21. Oktober

Deutschland

thumbnail
Im Rathaus Schöneberg, das seit der Teilung Berlins als Sitz der West-Berliner Stadtregierung dient, wird die von den USA gestiftete Freiheitsglocke eingeweiht.

Politik & Weltgeschehen

thumbnail
US-Präsident John F. Kennedy hält anlässlich seines Berlin-Besuches die denkwürdige Rede vor dem Rathaus Schöneberg, die mit den auf Deutsch gesprochenen Worten „Ich bin ein Berliner“ endet

Kunst & Kultur

2004

Ausstellung:
thumbnail
Operaria III, Schöneberger Rathaus Rathaus Schöneberg Berlin / Germany. (Udo Remmes)

1955

Ausstellung:
thumbnail
Gedächtnisausstellung im Rathaus Schöneberg (Bernhard Hasler)

"Rathaus Schöneberg" in den Nachrichten