Rathauspassagen

Die Rathauspassagen sind ein nach Plänen der Architekten Heinz Graffunder, Eckart Schmidt, Wolfgang Radke und anderen zwischen 1967 und 1972 südlich des Alexanderplatzes errichtetes Gebäudeensemble zwischen der Rathausstraße, der Jüdenstraße und der Grunerstraße im Berliner Ortsteil Mitte. Sie waren gleichzeitig Teil der gesamten Neubebauung entlang der Spandauer und Karl-Liebknecht-Straße. Die Passagen wurden von 2002 bis 2004 vollständig umgebaut und zur Grunerstraße hin mit einem Parkhaus abgeschlossen.

mehr zu "Rathauspassagen" in der Wikipedia: Rathauspassagen

Arbeit, Werdegang, Werke & Leben

1973

Bauwerke:
thumbnail
Rathauspassagen (mit Heinz Graffunder) (Eckart Schmidt)

1973

Werk:
thumbnail
Berliner Leben, Glasmosaik in den Berliner Rathauspassagen (mit Hans Vent) (Rolf Lindemann)

1972

Werk:
thumbnail
Brunnenfiguren Berliner Typen (auch Marktbrunnen genannt), Berlin, zuerst hinter dem Neubau der Zentralmarkthalle, später in den Rathauspassagen, seit den 1990er Jahren im Nikolaiviertel aufgestellt. (Gerhard Thieme)

1972

Werk:
thumbnail
Tröpfelbrunnen Berliner Typen, Berlin, Rathauspassagen (Gerhard Thieme)

Baugeschichte und Nutzung

1979

thumbnail
Rathauspassagen

1978

thumbnail
Haus der Mode an der Rückseite der Rathauspassagen

1972

thumbnail
Schalterhalle des Postamts in den Rathauspassagen

Geboren & Gestorben

Gestorben > 20. Jahrhundert:
thumbnail
Lieselotte Wicke, deutsche Politikerin (18. März)

"Rathauspassagen" in den Nachrichten