Ratingagentur

Ratingagenturen (englischCredit rating agency, CRA) sind private Unternehmen, die gewerbsmäßig die Kreditwürdigkeit (Bonität) von Unternehmen aller Wirtschaftszweige, Finanzinstrumente, Finanzprodukte, Forderungen sowie von Staaten und deren untergeordneten Gebietskörperschaften mit einem Rating bewerten.



Geschichte




Schon Henry Varnum Poor verfolgte diese Ziele in ersten Rating-Versuchen bei Eisenbahngesellschaften, veröffentlicht 1868 im Manual of the Railroads of the United States, das Anleger und potentielle Anleger über die Eisenbahngesellschaften informierte. Ein systematisches Rating für die US-Eisenbahngesellschaften folgte ab 1909 durch John Moody, den Gründer der Agentur Moody’s. Seit März 1918 gibt es bei Moody’s ein Rating für Staatsanleihen („Emissionsrating“; nicht für die Staaten selbst), über 120 Staatsanleihen wurden bereits 1929 durch die Agenturen geratet. Im April 1919 definierte Moody’s diese Ratings als die relative Kreditwürdigkeit einer Regierung mit den Komponenten der Fähigkeit (Kreditfähigkeit) und des Willens zur Schuldenrückzahlung. Die Agenturen versäumten 1931 die Vorhersage der Staatsschuldenkrisen und überreagierten in der Folge mit massiven Herabstufungen. Im Februar 1936 ordnete die US-Bankenaufsicht (englischComptroller of the currency) an, dass die Banken nur noch Emissionen und Forderungen mit einem Mindest-Rating (englischinvestment grade) übernehmen durften, und löste damit einen Zwang zur Übernahme externer Ratings aus.Das weltweite Wirtschaftswachstum ab 1958 in Industrieländern veranlasste die 1941 aus einer Fusion hervorgegangene Standard & Poor’s zwischen 1968 und 1974 zur Einstellung der Ratings staatlicher Emissionen. S & P gehört seit 1966 zum US-Medien-Konzern McGraw-Hill Financial, Fitch gehört mehrheitlich der französischen Fimalac Holding S.A. (60 %) und restlichen 40 % der Hearst Corporation. Einzige börsennotierte Agentur ist Moody’s.Im Juli 1975 setzte die US-Börsenaufsicht (United States Securities and Exchange Commission) fest, dass die Rating-Agenturen die einzigen sein sollten, die die gesetzliche Verpflichtung der Unternehmen erfüllen dürfen, sich bewerten zu lassen, ehe sie für den amerikanischen Kapitalmarkt zugelassen werden. Dies musste von mindestens zwei zugelassenen Rating-Agenturen geschehen. Zugelassen wurden dafür ausdrücklich nur Standard & Poor’s, Moody’s und Fitch Ratings. Als sich die Länderrisiken besonders in Entwicklungsländern häuften, begannen die Agenturen 1982 mit Länderratings, 1986 startete Moody’s die Bewertung von Fremdwährungsrisiken....

mehr zu "Ratingagentur" in der Wikipedia: Ratingagentur

Geboren & Gestorben

Geboren:
thumbnail
Guan Jianzhong wird und 8. Februar 1967 in Shanxi geboren. Guan Jianzhong ist ein chinesischer Geschäftsmann. Er ist Vorstandsvorsitzender und Besitzer der RatingagenturDagong Global Credit.

Gründungen, Ersturkundliche Erwähnungen & Auflösungen

1996

thumbnail
Gründung: Die ASSEKURATA (offizielle Schreibung in Großbuchstaben), Langname ASSEKURATA Assekuranz Rating-Agentur GmbH, ist eine deutsche Ratingagentur mit Firmensitz in Köln, die sich auf die Qualitätsbewertung von Versicherungsunternehmen aus Kundensicht spezialisiert hat.

1995

thumbnail
Gründung: Die Egan-Jones Rating Company, kurz auch EJR, ist eine US-amerikanische Rating-Agentur mit Sitz in Haverford in der Nähe von Philadelphia. Sie ist durch die United States Securities and Exchange Commission (SEC) als Nationally Recognized Statistical Rating Organization (NRSRO) anerkannt.

1976

thumbnail
Gründung: DBRS (früher Dominion Bond Rating Service) ist die größte kanadischeRatingagentur. Sie hat ihren Sitz in Toronto und Niederlassungen in New York und Chicago.

1941

thumbnail
Gründung: Standard and Poor’s Corporation (S&P) ist eine international bekannte Kredit-Ratingagentur. Sie entstand 1941 aus der Verschmelzung der US-amerikanischen Unternehmen H.V. & H.W. Poor Co. und Standard Statistics Bureau. Seit 1966 ist S&P eine Tochtergesellschaft von McGraw-Hill. Kernbereich der Gesellschaft ist die Bewertung und Analyse anderer Wirtschaftsunternehmen, Banken und Staaten hinsichtlich ihrer Bonität. S&P ist die dominierende Ratingagentur neben den kleineren Unternehmen Moody’s und Fitch Ratings, die zu den Großen Drei (englisch: Big Three) zählen. Außerdem erstellt S&P zahlreiche Aktienindices der amerikanischen Börsen und Rohstoff-Indices. Neben der Zentrale des Unternehmens in New York City gibt es 38 Standorte an Finanzplätzen in aller Welt, davon sieben in Europa, darunter auch in Frankfurt (Stand: 2011).

1909

thumbnail
Gründung: Moody’s Corporation ist die Dachgesellschaft für Moody’s Investors Service und Moody’s Analytics. Die Gesellschaft ist an der New York Stock Exchange gelistet. Moody’s Analytics ist ein Anbieter von Risikomanagement-Software. Moody’s Investors Service ist eine von der US-amerikanischen Finanzaufsicht SEC seit 1975 anerkannte Ratingagentur (Nationally Recognized Statistical Rating Organization, NRSRO).

Tagesgeschehen

thumbnail
New York City/USA: Die RatingagenturMoody’s entzieht Großbritannien den AAA-Status für die Kreditwürdigkeit.
thumbnail
New York City/Vereinigte Staaten: Die RatingagenturStandard & Poor’s stuft wegen schwindender Wachstumsaussichten und der „anhaltenden politischen Unsicherheit“ die Kreditwürdigkeit Italiens von „A+“ auf „A“ herab.
thumbnail
New York City/Vereinigte Staaten: Die RatingagenturStandard & Poor’s stuft die langfristige Kreditwürdigkeit der Vereinigten Staaten von der Bestnote „AAA“ auf „AA+“ herab.
thumbnail
Frankfurt am Main/Deutschland: Die RatingagenturStandard & Poor’s hat ihr Rating für die Deutsche Bank und zehn weitere Institute in Europa und den Vereinigten Staaten im Zuge der wirtschaftlichen Entwicklung herabgestuft. Für die Deutsche Bank reduzierte S&P das Langfrist- und Kurzfristrating jeweils um eine Stufe auf "A+" und "A-1".

"Ratingagentur" in den Nachrichten