Raub

Als Raub bezeichnet man in Kriminologie und Rechtsvergleichung einen Deliktstypus, bei dem ein Eigentumsdelikt durch Gewaltanwendung begangen wird; das Objekt wird zum Raubgut.

mehr zu "Raub" in der Wikipedia: Raub

Geboren & Gestorben

2000

thumbnail
Gestorben: Wilhelm Hudelmaier stirbt. Wilhelm Hudelmaier war ein deutscher verurteilter Straftäter, der in den 1970er-, 1980er- und 1990er-Jahren bei 19 Raubzügen und Geiselnahmen gemeinsam mit Herbert Franz Jacoby rund 20 Millionen D-Mark erbeutete. Bekanntheit erlangte Hudelmaier durch die Entführung der Schlecker-Kinder, bei der er 9,6 Millionen D-Mark erpresste.
thumbnail
Geboren: Ralf von Diericke wird in Osnabrück geboren. Ralf von Diericke ist ein ehemaliger deutscher Fußballspieler. Bekannt wurde von Diericke, weil er wegen schweren Raubes zu sechs Jahren Freiheitsstrafe verurteilt wurde und als Freigänger der erste Häftling in Deutschland mit einem Vertrag als Profifußballer war. Er hatte mit einem Komplizen die Geschäftsstelle seines eigenen Vereins, des Wuppertaler SV, überfallen sowie eine Spielothek ausgeraubt.
thumbnail
Geboren: John Ausonius wird in Lidingö geboren. John Ausonius ist ein verurteilter neonazistischer schwedischer Mörder. Er schoss 1991/92 auf insgesamt elf Menschen mit Migrationshintergrund und tötetet dabei einen. Wegen seiner Tatausführung wurde er in den Medien als Lasermann (schwedisch Lasermannen) bekannt. Er wurde wegen Mordes, achtfachen Mordversuchs und acht schweren Raubdelikten zu einer lebenslangen Freiheitsstrafe verurteilt.

1939

thumbnail
Geboren: Herbert Franz Jacoby wird in Kesten an der Mittelmosel, Rheinland-Pfalz geboren. Herbert Franz Jacoby ist ein deutscher verurteilter Straftäter, der in den 1970er-, 1980er- und 1990er-Jahren bei 19 Raubzügen und Geiselnahmen gemeinsam mit Wilhelm Hudelmaier rund 20 Millionen D-Mark erbeutete. Bekanntheit erlangten Jacoby und Hudelmaier insbesondere durch die Entführung der Schlecker-Kinder, bei der sie 9,6 Millionen D-Mark Lösegeld erpressten.
thumbnail
Geboren: Horst Mahler wird in Haynau, Landkreis Goldberg, Niederschlesien, heute Chojnów, Polen geboren. Horst Mahler ist ein mehrfach wegen Volksverhetzung, Terrorismus und Raubes verurteilter deutscher Publizist, politischer Aktivist, ehemaliger Rechtsanwalt und Neonazi. Der ehemalige Angehörige des Sozialistischen Deutschen Studentenbunds (SDS) und Mitgründer der Rote Armee Fraktion (RAF) sagte sich 1975 vom Terrorismus los und erreichte 1988 seine Wiederzulassung als Anwalt. Ab 1997 nahm er Kontakt zu rechtsextremen Kreisen auf und vertrat unter anderem die Nationaldemokratische Partei Deutschlands (NPD) im NPD-Verbotsverfahren. Wegen verschiedener Delikte, darunter verfassungswidrige Betätigung, Holocaustleugnung, Mord- und Gewaltandrohungen, antisemitische und neonazistische Äußerungen, wurde er zu weiteren Geld- und Freiheitsstrafen verurteilt. Ein vorläufiges Berufsverbot von 2004 wurde 2009 mit dem Entzug seiner anwaltlichen Zulassung hinfällig, da keine Berufsausübung ohne Zulassung möglich ist.

Arbeit, Werdegang, Werke & Leben

Vereinigte Staaten von Amerika:
thumbnail
In den Vereinigten Staaten wird bei North Bend (Ohio) der erste Eisenbahnzug ausgeraubt. Die Reno-Brüder erbeuten dabei 13.000 US-Dollar.

Rundfunk, Film & Fernsehen

1935

Berühmte Raube und kulturelle Beschäftigung mit Raub > Film:
thumbnail
Der Rodeo-Raub ist ein US-amerikanischer Western des Regisseurs Cullen Lewis aus dem Jahr

1934

Berühmte Raube und kulturelle Beschäftigung mit Raub > Film:
thumbnail
Der Raub der Frühlingsgöttin (Originaltitel: The Goddess of Spring) ist ein Zeichentrickfilm der Walt Disney Company aus dem Jahr

1931

Berühmte Raube und kulturelle Beschäftigung mit Raub > Film:
thumbnail
Der Raub der Mona Lisa ist eine musikalische Filmkomödie aus dem Jahre

Berühmte Raube und kulturelle Beschäftigung mit Raub

1994

thumbnail
Kunstraub aus der Schirn Kunsthalle Frankfurt

"Raub" in den Nachrichten