Regensburger Dom

Der Regensburger Dom (auch: Dom St. Petrus) ist die bedeutendste Kirche der Stadt Regensburg und Kathedrale des Bistums Regensburg. Er gehört neben dem Kölner Dom zu den bedeutendsten gotischen Kathedralen in Deutschland.

mehr zu "Regensburger Dom" in der Wikipedia: Regensburger Dom

Geboren & Gestorben

thumbnail
Gestorben: Edmund Stauffer stirbt in Kemnath, Oberpfalz. Edmund Stauffer war ein deutscher katholischer Prälat und Domdekan des Regensburger Doms.
thumbnail
Gestorben: Eberhard Kraus stirbt in Regensburg. Eberhard Kraus war ein deutscher Organist, Cembalist und Komponist. Zu seinem Hauptschaffen zählte seine Tätigkeit als Domorganist am Dom zu Regensburg von 1964 bis 1996.

1959

thumbnail
Geboren: Franz Josef Stoiber wird geboren. Franz Josef Stoiber ist ein deutscher Organist und gegenwärtig Domorganist an St. Peter in Regensburg.
thumbnail
Geboren: Roland Büchner wird in Karlstadt geboren. Roland Büchner ist ein deutscher Kirchenmusiker und Chorleiter. Er ist seit 1994 Domkapellmeister am Regensburger Dom und somit Chorleiter der Regensburger Domspatzen.
thumbnail
Gestorben: Johann Maier (Prediger) stirbt in Regensburg. Johann Maier war katholischer Priester und von 1939 bis zu seinem Tod Domprediger im Dom zu Regensburg.

Einzelne Produkte

2000

thumbnail
Regensburg, Dom St. Peter: 5 Glocken (–a0––d1–e1––g1–d2), 1961, 1965 und (Glockengießerei Rudolf Perner)

Kunst & Kultur

2007

Einzelausstellung:
thumbnail
reparaturen der welt_vor Ort, AWM Foyer, München. OFFENE MAUERN, Stefanskapelle, Regensburger Dom (Katalog) (Nele Ströbel)

1273

Baukunst > Regionale Verbreitung und Weiterentwicklung > Deutschland:
thumbnail
Dom St. Peter (Regensburg), die einzige Kathedrale französischen Schemas in Bayern, ab (Gotik)

"Regensburger Dom" in den Nachrichten