Regentschaft

Eine Regentschaft (lateinischregere – ‚regieren‘, ‚lenken‘, ‚leiten‘) ist die stellvertretende Herrschaft eines nicht gekrönten Staatsoberhauptes in einer Monarchie an Stelle des Herrschers.

Gründe der Regentschaft sind Minderjährigkeit des legitimen Monarchen, seine Verhinderung durch eine schwere Krankheit (insbesondere Geisteskrankheit) oder Gefangenschaft.

mehr zu "Regentschaft" in der Wikipedia: Regentschaft

Geboren & Gestorben

1964

thumbnail
Gestorben: ’Mantšebo stirbt. ’Mantšebo war von 1941 bis 1960 Regentin (englisch: Regent Paramount Chieftainess) und damit Oberhaupt des Volkes der Basotho in Basutoland, heute Lesotho.
thumbnail
Gestorben: Wilhelmina (Niederlande) stirbt auf Schloss Het Loo, Apeldoorn. Wilhelmina Helena Pauline Maria von Oranien-Nassau, Prinzessin von Oranien-Nassau, war von 1890 bis 1948 Königin der Niederlande. Von 1890 bis 1898 übernahm ihre Mutter Emma Wilhelmina Theresia von Waldeck und Pyrmont die Regentschaft, 1898 wurde Wilhelmina für volljährig erklärt, am 6. September 1898 wurde sie Königin. Am 4. September 1948 dankte sie zugunsten ihrer Tochter Juliana ab; diese wurde am 6. September 1948 gekrönt. Sie ist die Urgroßmutter des heutigen Königs Willem-Alexander. Außerdem stiftete sie 1944 die Auszeichnung Bronzener Löwe.

1952

thumbnail
Gestorben: Tagdrag Ngawang Sungrab Thutob stirbt. Tagdrag Ngawang Sungrab Thutob war ein Mönch der Gelug-Schule des tibetischen Buddhismus und von Februar 1941 bis November 1950 Regent von Tibet. Er war der dritte Tagdrag Rinpoche (Trülku) des Tagdrag-Klosters. Er war einer der Lehrer des 14. Dalai Lama, Tendzin Gyatsho. Als Regent folgte er zu Beginn des Jahres 1941 dem fünften Reting Rinpoche, Jampel Yeshe Gyeltshen, mit dem er später in Konflikt geriet (im sogenannten Reting-Zwischenfall ).
thumbnail
Gestorben: Zaifeng stirbt in Peking. Zaifeng, auch bekannt als Prinz Chun II., war der Vater des letzten chinesischen Kaisers Puyi. Von 1908 bis 1911 war er Regent des Reiches und damit der letzte Herrscher der Qing-Dynastie. Er war ein jüngerer Halbbruder von Puyis Vorgänger, Kaiser Guangxu. Im Jahr 1901 leitete er als ranghöchster Teilnehmer die sogenannte „Sühnemission“ nach Deutschland, zu der sich China nach der Niederschlagung des Boxeraufstands durch westliche Truppen verpflichten musste.
thumbnail
Geboren: Johannes Freiherr Heereman wird in Göttingen geboren. Johannes Nepomuck Freiherr Heereman von Zuydtwyck wurde zum 1. Dezember 2011 zum geschäftsführenden Präsidenten des katholischen Hilfswerks Kirche in Not ernannt. Ferner wurde er am 13. Juni 2004 auf sechs Jahre zum Regenten des Deutschen Subpriorates des Hl. Michael im Malteserorden gewählt und 2010 in diesem Amt für weitere 6 Jahre bestätigt. Er ist Mitglied des Caritasrates des Deutschen Caritasverbandes, Vorstandsvorsitzender der Patientenschutzorganisation Deutsche Hospiz Stiftung.

Frankreich

thumbnail
Mit vier Jahren kommt in Frankreich der spätere Sonnenkönig Ludwig XIV. auf den Königsthron. Die Staatsgeschäfte führt für ihn einstweilen als Regentin seine Mutter Anna von Österreich.

Europa

thumbnail
Nach dem Sturz der Königin Isabella II. im Jahr zuvor und dem Inkrafttreten einer neuen spanischen Verfassung wird für eine Übergangszeit Francisco Serrano Domínguez zum Regenten gewählt. Nach einem von den Parteien allseits akzeptierten neuen König wird gesucht.
thumbnail
In Linlithgow verübt der Adelige James Hamilton of Bothwellhaugh auf den vorbeireitenden schottischen RegentenJames Stewart, 1. Earl of Moray, ein Attentat mit einem Karabiner. Es ist das weltweit erste Attentat mit einer Feuerwaffe. Der Regent wird so schwer verletzt, dass er stirbt. Der schottische Bürgerkrieg erhält durch den Vorfall neuen Auftrieb.

1062

thumbnail
Juni: Erzbischof Anno II. von Köln übernimmt die Regentschaft über das Heilige Römische Reich Deutscher Nation.

Portugal & seine Kolonien

thumbnail
Königin Maria I. wird wegen Wahnsinn entmündigt, ihr Sohn Johann VI. übernimmt für sie die Regentschaft in Portugal.

Politik & Weltgeschehen

1898

thumbnail
Ereignisse > Politik und Weltgeschehen: In den Niederlanden wird Wilhelmina von Oranien-Nassau nach ihrer Volljährigkeitserklärung Königin des Landes, das seit 1890 unter Regentschaft ihrer Mutter Emma zu Waldeck und Pyrmont stand. (6. September)

1357

thumbnail
Die Unzufriedenheit in Frankreich zwingt den Dauphin Karl V., der seit einem Jahr Regent ist, Paris zu verlassen.
thumbnail
Hundertjähriger Krieg: Hundertjähriger Krieg, Schlacht von Maupertuis. Der Schwarze Prinz (Sohn von Eduard III. von England) nimmt den französischen König Johann II. gefangen. Daraufhin übernimmt dessen Sohn, der Dauphin Karl V. die Regentschaft in Frankreich.
thumbnail
Nach dem Tode seines Bruders besteigt Alfons III., der vorher bereits als Regent fungiert hatte, den portugiesischen Thron.

Portugal / Brasilien

thumbnail
Peter IV. von Portugal dankt zugunsten seiner Tochter Maria II. ab, behält jedoch den brasilianischen Thron. Da Königin Maria II. noch minderjährig ist, führt Isabella Maria von Portugal die Regentschaft.
thumbnail
Nach dem Tode Maria I. wird ihr Sohn Johann VI., der bereits als Prinzregent die Regierung führte, neuer König von Brasilien und Portugal. Er wird in Rio de Janeiro gekrönt.

Ereignisse

thumbnail
In den Niederlanden wird Wilhelmina von Oranien-Nassau nach ihrer Volljährigkeitserklärung Königin des Landes, das seit 1890 unter Regentschaft ihrer Mutter Emma von Waldeck-Pyrmont stand.
thumbnail
Mit dem Tode Marias II. stirbt in Portugal das Haus Braganza aus. Den Thron übernimmt ihr Sohn Peter V. aus dem Haus Sachsen-Coburg-Gotha, wegen seiner Minderjährigkeit zunächst unter der Regentschaft seines Vaters Ferdinand II.
thumbnail
Alfons V. wird König von Portugal, wegen seiner Minderjährigkeit zunächst unter Regentschaft der Eleonore von Aragonien und Peter von Coimbras.

"Regentschaft" in den Nachrichten