Regierung Petr Nečas

Die Regierung Nečas bildete zwischen dem 13. Juli 2010 und dem 10. Juli 2013 die Regierung von Tschechien.

Sie bestand aus einer konservativ-bürgerlichen Koalition der Parteien ODS, TOP 09 und LIDEM unter dem Ministerpräsidenten Petr Nečas. Die anfängliche Regierungspartei Věci veřejné (VV) hatte im April 2012 den Koalitionsvertrag formell aufgekündigt und verstand sich seitdem als „konstruktive Opposition“. Die bisherigen VV-Minister um Vizeregierungschefin Karolína Peake gehörten weiterhin dem Kabinett an. Sie konnten sich auf einige aus der VV ausgetretene Abgeordnete stützen, die mittlerweile die Partei LIDEM aus der Taufe gehoben haben.

mehr zu "Regierung Petr Nečas" in der Wikipedia: Regierung Petr Nečas

Tagesgeschehen

thumbnail
Prag/Tschechien: Das Kabinett von Ministerpräsident Petr Nečas kann nach einer gewonnenen Vertrauensfrage im Parlament weiterregieren.

"Regierung Petr Nečas" in den Nachrichten