Reginald Mills

Reginald „Reggie“ Cuthbert Mills (* 15. Juli 1912 in London; † Juli 1990 ebenda) war ein britischer Filmeditor, der je einmal für den Oscar für den besten Schnitt, den Preis der British Academy of Film and Television Arts (BAFTA Award) für den besten Schnitt bei einem Kinofilm sowie bei einem Fernsehfilm nominiert war.

mehr zu "Reginald Mills" in der Wikipedia: Reginald Mills

Rundfunk, Film & Fernsehen

1972

thumbnail
Film: Bruder Sonne, Schwester Mond (engl. Titel: Brother Sun, Sister Moon) ist ein britisch-italienischer Spielfilm von Franco Zeffirelli aus dem Jahr 1972. Er erzählt von den Jugendjahren des Franz von Assisi auf eine Weise, die vor allem das Lebensgefühl und Sehnsüchte von Hippies und Populärkünstlern der 1960er-Jahre zum Ausdruck bringt. Der Film wurde an Originalschauplätzen in Italien gedreht.

Stab:
Regie: Franco Zeffirelli
Drehbuch: Suso Cecchi D’Amico Kenneth Ross Lina Wertmüller Franco Zeffirelli
Produktion: Dyson Lovell Luciano Perugia
Musik: Donovan Riz Ortolani
Kamera: Ennio Guarnieri
Schnitt: Reginald Mills

Besetzung: Graham Faulkner, Judi Bowker, Leigh Lawson, Kenneth Cranham, Lee Montague, Valentina Cortese, Alec Guinness, Michael Feast, Nicholas Willatt, John Sharp, Adolfo Celi, Francesco Guerrieri, Carlo Pisacane

1972

thumbnail
Film: Bruder Sonne, Schwester Mond (Brother Sun, Sister Moon)

1970

thumbnail
Film: Sturmhöhe (Wuthering Heights)

1969

thumbnail
Film: Mein Freund, der Otter (Ring of Bright Water)

"Reginald Mills" in den Nachrichten