Regionalwährung

Eine Regionalwährung, auch Regionalgeld oder Lokalwährung genannt, ist eine lokale Komplementärwährung, die innerhalb des regionalen Währungsgebiets als Zahlungs-, Investitions- und Schenkungsmittel zwischen Verbrauchern, Anbietern und Vereinen verwendet wird.

mehr zu "Regionalwährung" in der Wikipedia: Regionalwährung

Geschichte

1933

thumbnail
Depotscheine in Mediasch, Rumänien. Tabellengeld mit einer monatlichen Abwertung von 2? Prozent.

1931

thumbnail
Wära in Ulm. Markengeld mit einer jährlichen Abwertung von etwa 6? Prozent. Abb.:? DHM

1931

thumbnail
Geraer Tauscher. Tabellengeld mit einer jährlichen Abwertung von etwa 20? Prozent. Abb.:? DHM

Rundfunk, Film & Fernsehen

2014

Film:
thumbnail
Wachstum, was nun? auf ARTE im November

2013

Film:
thumbnail
Der NEUKI im ORF im Juni

2012

Hörfunk:
thumbnail
Der Roland und der Urstromtaler – Unterwegs mit einer Regionalwährung (Doku, SWR2 Tandem, 25 Min.) (Thomas Gaevert)

2012

Film:
thumbnail
Polypoly-Geld für alle! Dokumentarfilm von Dinah und Roland Pfaus, 84 Minuten.

2009

Film:
thumbnail
Der Chiemgauer im Bayerischen Fernsehen vom 27. Juli

"Regionalwährung" in den Nachrichten