Reichskolonialamt

Das Reichskolonialamt war eine Reichsbehörde im Deutschen Kaiserreich, deren Aufgabe die Verwaltung der Kolonien war.

mehr zu "Reichskolonialamt" in der Wikipedia: Reichskolonialamt

Organisation > Präsidenten

1919

thumbnail
1919 bis zu seinem Rücktritt 1933: Friedrich von Lindequist, der ehemalige Leiter des Reichskolonialamtes (Deutscher Flottenverein)

Geboren & Gestorben

thumbnail
Gestorben: Gerhard von Buchka stirbt in Rostock. Gerhard von Buchka war ein deutscher Jurist, Richter, Reichstagsabgeordneter und Direktor der Kolonialabteilung des Auswärtigen Amtes.
thumbnail
Gestorben: Otto Gleim stirbt in München. Otto Gleim war deutscher Gouverneur von Kamerun und Unterstaatssekretär im Reichskolonialamt.
thumbnail
Gestorben: Hugo Marquardsen stirbt. Hugo Marquardsen war Geograph des Reichskolonialamts.
thumbnail
Gestorben: August Köhler (Gouverneur) stirbt in Lomé. August Walter Köhler war ein deutscher Beamter im Reichskolonialamt und erster Gouverneur der deutschen Kolonie Togoland.

Geschichte des Allradantriebs in der Übersicht > Anfänge und Meilensteine

1907

thumbnail
baute die Daimler-Motoren-Gesellschaft (DMG) im Auftrag des Reichskolonialamtes ein Allradfahrzeug, das in der ehemaligen Kolonie Deutsch-Südwestafrika durch die Landespolizei eingesetzt wurde. Dieser Wagen wurde nicht nur über alle vier Räder angetrieben, sondern auch über die vier Räder gelenkt. Erster prominenter Passagier war der Staatssekretär des ReichskolonialamtesBernhard Dernburg, auf dessen Reise durch das Schutzgebiet. In Zusammenhang mit dem 100-jährigen Jubiläum des Wagens wurde er von der Daimler AG als Dernburg-Wagen bezeichnet. (Allradantrieb)

"Reichskolonialamt" in den Nachrichten