Reichsland Elsaß-Lothringen

Das Reichsland Elsaß-Lothringen war ein aus Teilen der alten Landschaften Elsass und Lothringen gebildetes Verwaltungsgebiet des Deutschen Reiches von 1871 bis 1918. Anders als die Bundesstaaten und die preußischen Provinzen unterstand das Reichsland unmittelbar dem Deutschen Kaiser.

mehr zu "Reichsland Elsaß-Lothringen" in der Wikipedia: Reichsland Elsaß-Lothringen

Geboren & Gestorben

thumbnail
Gestorben: Hugo Molitor stirbt in Baden-Baden. Hugo Karl Adolf Molitor war ein deutscher Richter und Landtagsabgeordneter im Reichsland Elsaß-Lothringen.

1918

thumbnail
Gestorben: Georg Ditsch stirbt. Georg Ditsch (franz.: Georges Ditsch) war Notar und Politiker im Reichsland Elsaß-Lothringen.
thumbnail
Geboren: Helmut Sinn wird in Metz, Lothringen geboren. Helmut Sinn ist ein Pilot, Instrumenten- und Kunstfluglehrer, Luftfahrtsachverständiger und Unternehmer. Er betätigte sich früher auch als Rallyefahrer und war mit einem Porsche-motorisierten VW Käfer Klassensieger der Rallye AlgierKapstadt im Jahr 1953. Schon zu dieser Zeit beschäftigte er sich mit Planung und Bau von Zeitmessinstrumenten für den Motorsport, insbesondere mit Rallye-Autoborduhren.
thumbnail
Geboren: Elisabeth Grümmer wird in Niederjeutz/Elsass-Lothringen geboren. Elisabeth Grümmer war eine deutsche Opern- und Kammersängerin.
thumbnail
Geboren: Gerhard Borrmann wird in Diedenhofen, Reichsland Elsaß-Lothringen, Deutsches Kaiserreich geboren. Gerhard Borrmann war ein deutscher Physiker, der neben den Begründern Max von Laue und Paul Peter Ewald wesentliche Beiträge zur dynamischen Theorie der Röntgenstrahlinterferenzen geleistet hat.

Historische Beispiele der Diktatur > Notstandsregelungen in deutschen Verfassungen von 1871 bis 1933/1945

1902

thumbnail
Deutsches Kaiserreich von 1871: §? 10 des Reichsgesetzes vom 30. Dezember 1871 wurde in Anlehnung an die römische Institution der Diktatur als „Diktaturparagraph“ bezeichnet. Es handelte sich um ein Notstandsgesetz für das Reichsland Elsaß-Lothringen, das nach dem Krieg gegen Frankreich dem Deutschen Reich eingegliedert worden war. Bei Gefahr für die öffentliche Sicherheit erhielt die Exekutive fast unbeschränkte Machtbefugnis und konnte dazu auch Truppen im Inneren einsetzen. Das Gesetz basierte auf dem französischen Gesetz vom 9. August 1849 über den Belagerungszustand (auf dem auch die Commission de Triage ab 1918 basierten) und endete mit dem Reichsgesetz vom 18. Juni

Politik & Weltgeschehen

Deutsches Reich:
thumbnail
Das Reichsland Elsaß-Lothringen des deutschen Kaiserreiches wird von Frankreich aufgelöst.

Sport

1942

Übersicht über alle erschienenen Ausgaben der Dehio-Handbuch-Reihen > Deutsches Reich, Deutsche Schweiz und Elsass-Lothringen 1905 bis 1944:
thumbnail
Band 4: Südwestdeutschland, 1. Aufl. 1911, 2. Aufl. 1926 (ergänzt durch die Deutsche Schweiz und Elsass-Lothringen), unveränderte Nachdrucke (ohne Deutsche Schweiz und ohne Elsass-Lothringen) 1933, 1935, 1937 (Dehio-Handbuch)

"Reichsland Elsaß-Lothringen" in den Nachrichten