Reinhard Günzel

Reinhard Günzel (* 5. Juni 1944 in Den Haag, Niederlande) ist Brigadegeneral a. D. der Bundeswehr. Bis zum 4. November 2003 war er Kommandeur der Spezialeinheit KSK. Bundesverteidigungsminister Peter Struck (SPD) versetzte Günzel danach ohne Dank in den Ruhestand, da Günzel eine als antisemitisch kritisierte Rede des Bundestagsabgeordneten Martin Hohmann lobte (Hohmann-Affäre).

mehr zu "Reinhard Günzel" in der Wikipedia: Reinhard Günzel

Geboren & Gestorben

Geboren:
thumbnail
Reinhard Günzel wird in Den Haag, Niederlande geboren. Reinhard Günzel ist Brigadegeneral a.? D. der Bundeswehr. Bis zum 4. November 2003 war er Kommandeur der Spezialeinheit KSK.

thumbnail
Reinhard Günzel ist heute 74 Jahre alt. Reinhard Günzel ist im Sternzeichen Zwilling geboren.

Arbeit, Werdegang, Werke & Leben

2004

Veröffentlichungen:
thumbnail
Dokumentation: Der Fall Hohmann-Günzel. VHS-Video oder DVD. Berlin

"Reinhard Günzel" in den Nachrichten